BMW ALPINA-Forum  

Zurück   BMW ALPINA-Forum > Alpina allgemein > Allgemein

Allgemein Allgemeine Diskussionen

Antwort
Themen-Optionen Ansicht
Ungelesen 11.07.2018, 17:13   #1
Enristo
Neuer Benutzer
Kaufberatung Alpina D5 Touring

Hallo liebe Alpina-Fangemeinde,


ich wende mich heute vertrauensvoll an den Kreis der passionierten Freunde der Marke Alpina mit einem ganz besonderen Interesse:


Ich möchte von meinem BMW 530i Touring (E39) auf einen Alpina D5 Touring (F10) wechseln und mich damit ein wenig in automobiler Hinsicht verbessern.


Da ich weder grundsätzlich mit der F10-Modellgeneration des BMW 5er noch mit Alpina-Modellen im Speziellen bisher ausreichend Erfahrung sammeln konnte, bitte ich euch liebe Alpina-, insbesonder D5-Freunde um hilfreiche Tipps und Hinweise zu meinem Vorhaben.


Fest steht bereits folgendes:


Es soll wie gesagt ein Alpina D5 Touring werden. Als frühestes Modelljahr beabsichtige ich 2014 in die engere Wahl zu nehmen, ansonsten bis zum Modellwechsel 2017. Laufleistung sollte bei dem angegebenen Alter i.d.R. unter 100tkm liegen. Preisobergrenze ist natürlich abhängig vom konkreten Angebot - 60 t€ sind aber das gesetzte Limit.



Bevor ich jetzt wie wild zum Probefahren übergehe und mir die Handvoll Angebote in der Republik anschaue, möchte ich von euch aber erstmal alles "Wichtige und Beachtenswerte" einholen.


Also los geht's - ich zähle auf euch.



Beste Grüße und vorab ein großes Dankeschön
Enristo


P.S.: Wenn alles nach Plan läuft soll die Sache noch in diesem Jahr über die Bühne gehen
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 11.07.2018, 18:55   #2
MeikB3
Aktive Alpinafreunde
AW: Kaufberatung Alpina D5 Touring

Hallo Enristo,
da hast Du dir ein tolles Geschoss ausgesucht. Der f11 ist die Eierlegende Wollmilchsau in vieler Hinsicht.
Wenn Du mal in einem gesessen hast und dann noch die Möglichkeit ergriffen hast, mal einen zu fahren, dann werden sich viele Pro´s und Con´s ganz schnell egalisieren.

Wie bei jedem Auto gilt, umso mehr Extras, umso angenehmer später, und bei dem Bj. musst Du dir noch nicht so viele Gedanken über Reparaturen etc. machen.
Diese fahrenden Bordcomputer werden erst in einigen Jahren, wenn das herkömmliche Autofahren sich entsprechend verändert hat, eine tickende Zeitbombe werden.

Aber bis dahin wirst Du sicherlich einigen Spaß mit dem Schiff haben.

Berichte bei Gelegenheit, was dich bei der Probefahrt besonders interessiert oder begeistert hat.

Viel Spaß beim Erfahren wünscht Dir der Meik
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 11.07.2018, 19:41   #3
Enristo
Neuer Benutzer
AW: Kaufberatung Alpina D5 Touring

Hallo Meik,


danke für dein schnelles Feedback. Also du meinst beim D5 kann man nicht viel falsch machen und am Ende entscheided wohl eher der individuelle Geschmack?


Das würde ja dann bedeuten, dass ich mal ein paar Probefahrten absolviere und mir auf diese Weise eine grundlegende "Live"-Meinung bilde.


Falls ihr noch irgendwelche speziellen Empfehlungen habt - dann immer her damit.


Beste Grüße
Enristo
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 12.07.2018, 11:07   #4
Datensalat
Aktive Alpinafreunde
AW: Kaufberatung Alpina D5 Touring

Hallo Enrico,

willkommen hier bei den Alpina-Freunden.



Zum Diesel kann ich Dir nichts erzählen, da ich die Benzinversion des F11 fahre (2014, 540 PS, Preise zurzeit ca. 50.000).



Das Auto selbst ist ein Schlachtschiff. Du solltest eine geräumige Garage haben und nicht allzu oft genötigt sein, in enge Parkhäuser zu fahren. Gemeinhin ist das Fahrgefühl grandios, besonders auf Langstrecken. Klar, dass man mit zwei Tonnen kein Kurvenräuber ist, aber die super Straßenlage hält Dich aufm Asphalt, und auf dem geraden Stück zwischen den Serpentinen schiebt's Dich wieder nach vorn - zur Freude Deines Reifenhändlers.

Ich habe fast Vollausstattung (außer u.a. Schiebedach und Lenkradheizung), und das bedeutet, die Bedienungshandbücher kenne ich noch nicht auswendig; wofür manche Knöpfchen sind, habe ich noch nicht verstanden; und mein Mobiltelephon (kein Fettfingermodell) ist nach einem Werkstattbesuch ausgeloggt, und ich krieg's mit Blauzahn nicht wieder zum Kopulieren.



Diese Eindrücke werden beim starken Dieselmodell nicht viel anders sein.



Die Meinungen sind geteilt, ob es hier ein Turboloch gibt. Meine zarten Fußsohlen und mein bürostuhlgescheuerter Altherrenhintern empfinden ein außerordentlich lästiges Turboloch beim 4,4-Benziner. Das hatte ich auch schon ehemals beim 3-Liter-Diesel.



Jetzt kommt die Überraschung für Dich:

Wenn ich trotz meines hohen Alters noch ein achtes Auto kaufen werde, dann keines jünger als Ez 2005 - und zuvörderst ein E39 B10 V8s.



Grüße nach Chemnitz aus Oberhessen:
Armin
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 12.07.2018, 17:57   #5
Enristo
Neuer Benutzer
AW: Kaufberatung Alpina D5 Touring

Hallo Armin,


danke für deine Infos. Was bewiegt dich denn nach den guten Erfahrungen mit dem F11 bei deinem nächsten Alpina doch wieder auf die Baujahre 2005 und jünger zu orientieren?


Beste Grüße
Enristo
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 12.07.2018, 22:01   #6
Rainer Witt
Aktive Alpinafreunde
AW: Kaufberatung Alpina D5 Touring

Zitat:
Zitat von Enristo Beitrag anzeigen
Hallo Armin,


danke für deine Infos. Was bewiegt dich denn nach den guten Erfahrungen mit dem F11 bei deinem nächsten Alpina doch wieder auf die Baujahre 2005 und jünger zu orientieren?


Beste Grüße
Enristo

Soll er taugen, muss er saugen. Wenn Du einmal den Sound eines richtig temperierten V8s gehört hast, dann bist Du süchtig. Da ist eben kein Turbo im Abgasstrang, der dämpft und es sind auch keine akustischen Helferlein verbaut.

Mit den Fahrleistungen kann man auch ganz gut leben und der 8 Zylinder macht so richtig Laune.

Gruß Rainer
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 13.07.2018, 14:05   #7
Enristo
Neuer Benutzer
AW: Kaufberatung Alpina D5 Touring

Aha daher weht der Wind


Bzgl. V8-Sauger habe ich Alternativen.
Für mich soll der Alpina F11 eher sparsame und vernunftbetonte Familienkutsche für die Langstrecke sein .


Insofern ist V8 Sauger eher ungeeignet. Zumal mein 530i im Schnitt zwischen 9 und 10 Litern verbraucht - und das wollte ich mit dem nächsten Fahrzeug etwas reduzieren...


Beste Grüße
Enristo
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 13.07.2018, 20:27   #8
Rainer Witt
Aktive Alpinafreunde
AW: Kaufberatung Alpina D5 Touring

Na ja, wenn Du den D5 ein bischen forderst, dann wirst Du auch bei diesen Verbräuchen liegen. Mein D5 hat über 3 Jahre im Schnitt 8,7 Liter auf 100 km verkonsumiert. Und dabei waren Versuche, die Werksangaben im Drittelmix mit EcoPro zu schaffen (bis auf 5,9 für einen ganzen Tank bin ich gekommen, danach vollgetankt und 1.199 km Reichweite) und auch längere Höchstgeschwindigkeitsetappen (Dresden voll getankt, A38 FR Kassel, 300 km und ca. 48 Liter weg, Tankanzeige auf 1/4 und mit dem 1/4 die begrenzte A44 nach Essen, rund 200 km, noch ganz locker geschafft).
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 13.07.2018, 21:36   #9
Danyo
Aktive Alpinafreunde
AW: Kaufberatung Alpina D5 Touring

Hallo Enristo,

Vorschlag: Such Dir mal einen D5 in Deiner Nähe (oder einen F11 530d/535d) und fahr ihn mal Probe. Danach wirst Du ein viel klareres Bild und sicher auch viele konkretere Fragen haben.

In meinen 4 Jahren F11 habe ich ihn als sehr angenehmen Reisewagen schätzen gelernt.

PS: Armin, in engen Parkhäusern fängt der Spaß doch erst richtig an!

Daniel
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 14.07.2018, 22:20   #10
Bluume114
Benutzer
AW: Kaufberatung Alpina D5 Touring

Hab mir im August 2017 einen D5 aus Juni 2014 mit Vollausstattung gekauft.

Die werksangabe mit 6,** Liter versteh ich nicht .
Vielleicht liegt es auch einfach nur an meinen Fahrstil. Habe im Schnitt knapp 9 Liter . Nur Überland. Allerdings geht mein rechter Fuß des Öfteren Richtung Fuß Blech . Lach . Liegt wohl noch a meinen Jungen Jahren
Super Wagen , und im Winter die Sperre geht 1a . Vorraussetzungen du hast vernünftige Winterreifen. Komme vom A6 Quattro.

Im Parkhaus gibt es null Probleme.
Der Wagen hat doch je nach Austattung 5 bzw mit Nightvision 6 Kameras .

Grüße
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 16.07.2018, 10:16   #11
Atomhase
Benutzer
AW: Kaufberatung Alpina D5 Touring

Also den Dieselmotor kann man schon recht sparsam fahren, aber wer will das denn bei nem Alpina?
Ich habe nen D4 und fahre den mit ~8,5-9l. Da ist aber eine flotte Fahrweise im Fokus.
Gehen aber auch unter 6l bei gemütlicher Fahrt über die Autobahn (350km, Schnitt 120km/h).
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 17.07.2018, 10:04   #12
Gekko
Benutzer
AW: Kaufberatung Alpina D5 Touring

Mal nüchtern betrachtet, abseits meiner Probleme mit dem Auto. Es ist ein schneller Diesel! Es gibt aber vieles, sehr vieles was inzwischen deutlich besser geht. Einen C43 oder 340i packst du mit dem D5 definitiv nicht, nur irgendwann über genügend Anlauf wenn die in den Begrenzer fahren. Der A6 3.0 Biturbo Performance ist genauso schnell. Mein Durchschnitt über 3 Jahre lag bei knapp 12l. In der Schweiz habe ich auf der AB 6.2L geschafft. Bei voller Attacke auf leerer Autobahn, waren es dann aber eben auch mal 21l. Die Bandbreite ist also recht groß. Traktion im Winter mit Sperre ist gut.
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 17.07.2018, 13:11   #13
Enristo
Neuer Benutzer
AW: Kaufberatung Alpina D5 Touring

Hi Gekko,


deine Ausführungen zum Vergleich mit den anderen Fabrikaten kann ich nachvolziehen - auch deine Angaben zum Verbrauch sind recht erwartungsgemäß.


Aber was meinst du mit deinen "Problemen mit dem Auto" konkret?


Gruß
Enristo
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 17.07.2018, 13:38   #14
Bluume114
Benutzer
AW: Kaufberatung Alpina D5 Touring

Solche Sinnlosen Vergleiche ... ein Alpina D5 gehen ein Benziner c 43 zu vergleichen.
Soll ich gleich Äpfel mit Birnen vergleichen ?

Der C43 AMG dürfte um ein paar kg leichter sein . Es handelt sich ja schließlich um eine C klasse und keine E klasse .
Desweiteren hat der aktuelle c43 390ps . Dies sind wohl 40 Ps mehr als der Schwerere D5
Und um das noch abzurunden hat der c43 ein 9Tronic Getriebe .

Wenn man vergleichen tut , dann bitte realistisch

Davon abgesehen sind Daimler Rentner Mobile ... aber Geschmäcker sind ja verschieden .
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 18.07.2018, 07:15   #15
Baex
Benutzer
AW: Kaufberatung Alpina D5 Touring

Ich denke das Klischee, das Daimler Rentnermobile sind, kann man sich mittlerweile abschminken. Die haben Modelle im Programm wo sich viele Mitbewerber schwer tun mitzuhalten.
Spreche da aus Erfahrung.


Jürgen
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 18.07.2018, 07:34   #16
Big Lebowski
Team Alpina-Forum
AW: Kaufberatung Alpina D5 Touring

Zitat:
Zitat von Baex
Ich denke das Klischee, das Daimler Rentnermobile sind, kann man sich mittlerweile abschminken. Die haben Modelle im Programm wo sich viele Mitbewerber schwer tun mitzuhalten.

Nur weil die schnelle Fahrzeuge im Programm haben heißt es ja nicht, dass sie das allgemeine Rentnermobilimage verlieren.
BMW hängt auch immer noch das sportliche Image an, obwohl das bei weitem nicht mehr zum Konzern passt.

Die Optik (innen und außen) spielt zudem auch eine Rolle.

Aber da muss ich sagen, dass sich zumindest äußerlich bei MB einiges getan hat und mir mittlerweile insbesondere einige AMG-Kisten etwas zu prollig daher kommen.
In Hamburg sind AMG-Modelle die neuen M3s. Jeder "Proll" (oder wie auch immer man sie nennen möchte) knattert mit so einer Kiste (zu schnell, zu laut, zu tief) durch die Straßen. Einige Konzepte fand ich gut (V8 im SLK, V8 6,3l Sauger im C) aber in Hamburg wäre es mir peinlich mit so einem Auto vor zu fahren.
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 18.07.2018, 08:10   #17
Baex
Benutzer
AW: Kaufberatung Alpina D5 Touring

Da gebe ich dir Recht.
Viele AMG-Modelle werden mittlerweile von sehr zwielichten Typen gefahren.
Da war Daimler aber selbst Schuld dran mit seiner Leasingpolitik. Wo konnte man sonst einen 500ps Boliden für unter 600euro leasen.
Da liebe ich nach wie vor meinen sl55 mit seiner Kompressortechnik.


Jürgen
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 19.07.2018, 10:14   #18
miez69
Benutzer
AW: Kaufberatung Alpina D5 Touring

Was AMG angeht: Ich wohne in Düsseldorf. Das Klientel speziell in AMG ist zum Kopfschütteln - erfüllt jedes Klischee, dass ich hier nicht ausbreiten will, um dem Vorwurf der Fremdenfeindlichkeit zum umgehen. Das ist einer der Gründe für mich persönlich mein Interesse auf ältere Autos zu konzentrieren, und gerne aus Buchloe - solche Unsympathen sind nämlich in 20 Jahre alten Alpinas nicht zu finden.
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 19.07.2018, 17:19   #19
eibo
Aktive Alpinafreunde
AW: Kaufberatung Alpina D5 Touring

Zitat:
Zitat von miez69 Beitrag anzeigen
Was AMG angeht: Ich wohne in Düsseldorf. Das Klientel speziell in AMG ist zum Kopfschütteln - erfüllt jedes Klischee, dass ich hier nicht ausbreiten will, um dem Vorwurf der Fremdenfeindlichkeit zum umgehen. Das ist einer der Gründe für mich persönlich mein Interesse auf ältere Autos zu konzentrieren, und gerne aus Buchloe - solche Unsympathen sind nämlich in 20 Jahre alten Alpinas nicht zu finden.
Das ist vermutlich in vielen Städten so. In Hannover auf jeden Fall.
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 19.07.2018, 17:58   #20
Christian
Benutzer
AW: Kaufberatung Alpina D5 Touring

Zitat:
Zitat von miez69 Beitrag anzeigen
Was AMG angeht: Ich wohne in Düsseldorf. Das Klientel speziell in AMG ist zum Kopfschütteln - erfüllt jedes Klischee, dass ich hier nicht ausbreiten will, um dem Vorwurf der Fremdenfeindlichkeit zum umgehen. Das ist einer der Gründe für mich persönlich mein Interesse auf ältere Autos zu konzentrieren, und gerne aus Buchloe - solche Unsympathen sind nämlich in 20 Jahre alten Alpinas nicht zu finden.
Das kann ich leider bestätigen, trifft aber auch auf M3 & M4 zu.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
alpina d5, f10, touring

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:20 Uhr.


Betrieben von Alpina Forum e.V., Kriemhildstr. 1, 67069 Ludwigshafen, eingetragen im Vereinsregister Fulda VR2536 - Kontakt : verein[at]alpina-forum.de Alle Rechte vorbehalten.