BMW ALPINA-Forum  

Zurück   BMW ALPINA-Forum > Alpina allgemein > Allgemein

Allgemein Allgemeine Diskussionen

Antwort
Themen-Optionen Ansicht
Ungelesen 22.02.2018, 18:47   #1
Piratennest Juist
Benutzer
Beschleunigung B5 G30

Moin,
Kennt jemand die Zeiten des neuen B5 von 0-300 km/h ?

Gruß Jörg
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 22.02.2018, 19:42   #2
Audax
Aktive Alpinafreunde
AW: Beschleunigung B5 G30

Ich würde ja mal für Dich messen, aber die Winterreifen sind nur bis 270 zugelassen. Ich bin da vorsichtig.

Ich habe endlich die 1500km Einfahrphase hinter mir und muss sagen, das Teil geht echt brutal vorwärts. Da wird man süchtig nach ...
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 22.02.2018, 20:04   #3
Piratennest Juist
Benutzer
AW: Beschleunigung B5 G30

Mein Alter B5 S hat die 0-300 km/h in 38.6 s geschafft
mein B7 braucht von 0 - 300 km/h 50.4 s also wesentlich langsamer ab 200 km/h.

Ich schätze das der CW Wert besser war beim alten E60
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 22.02.2018, 20:20   #4
Rainer Witt
Aktive Alpinafreunde
AW: Beschleunigung B5 G30

Du kannst das Radialverdichterkonzept nicht mit dem Biturbokonzept vergleichen. Hätte der B5s oder der B6s noch statt des 6 Gang das 8 Gang Getriebe, wäre der Vorteil noch größer. Beim Radialverdichter ist es einfach so, je mehr Drehzahl, desto mehr Leistung. Beim Biturbo drehen die Lader irgendwann im eigenen Saft und der Schub lässt nach.
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 22.02.2018, 20:25   #5
Audax
Aktive Alpinafreunde
AW: Beschleunigung B5 G30

Sorry, ich vergesse immer, dass es für viele hier fast „normal“ ist, wie die Alpina beschleunigen.

Als ehemaliger Dieselfahrer, immerhin D5, bin ich immer noch völlig beeindruckt von dem Punch, den der B5 hat. Ich muss noch den einen oder anderen Kilometer fahren, bis sich für mich das Gefühl der Normalität bei diesem Auto einstellt. Ehrlich gesagt hoffe ich, dass das noch sehr lange bis zu diesem Punkt dauert, denn dafür habe ich momentan einfach zu viel Spaß mit meinem B5. Wäre schade, wenn das schnell nachlassen würde.

Und meine Frau freut sich auch, wenn ich mit debilem Grinsen nach Hause komme, obwohl ich eigentlich einen Sch***tag hatte.
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 22.02.2018, 21:11   #6
Marco59
Benutzer
AW: Beschleunigung B5 G30

Da kann ich dich nur unterstützen. Einfach unglaublich wie der Alpina zieht.
Ich habe die Einfahrphase noch nicht ganz erreicht, aber schon jetzt ist es kein Vergleich zum Vorgänger B5 F11, obwohl ich noch nicht viel über die
3000 U/min gefahren bin.
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 22.02.2018, 21:19   #7
MeikB3
Aktive Alpinafreunde
AW: Beschleunigung B5 G30

Zitat:
Zitat von Marco59 Beitrag anzeigen
Da kann ich dich nur unterstützen. Einfach unglaublich wie der Alpina zieht.
Ich habe die Einfahrphase noch nicht ganz erreicht, aber schon jetzt ist es kein Vergleich zum Vorgänger B5 F11, obwohl ich noch nicht viel über die
3000 U/min gefahren bin.
Aufhööören



... weitermachen!
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 22.02.2018, 21:21   #8
Manni
Aktive Alpinafreunde
AW: Beschleunigung B5 G30

Zitat:
Zitat von Piratennest Juist Beitrag anzeigen
Moin,
Kennt jemand die Zeiten des neuen B5 von 0-300 km/h ?
Gruß Jörg
Hier der B5s (E60) im Vergleich zum G30:

http://www.zeperfs.com/en/match6792-3168.htm
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 22.02.2018, 23:29   #9
Piratennest Juist
Benutzer
AW: Beschleunigung B5 G30

Ab 250 km/h haut der B5S alles weg, unglaublich.

Manchmal vermisse ich ihn schon 🙁
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 23.02.2018, 08:00   #10
Audax
Aktive Alpinafreunde
AW: Beschleunigung B5 G30

Zitat:
Zitat von Piratennest Juist Beitrag anzeigen
Ab 250 km/h haut der B5S alles weg, unglaublich.
Ich will ja nicht klugschwätzen, aber die Werte deute ich bestenfalls so, dass der B5S mit dem neuen B5 immer noch gut mithalten kann und im Idealfalle einen Hauch fixer ist.



Mal ganz unabhängig davon, wie belastbar die genannten Werte sind, lese ich in der Differenz der 38,6 Sek des B5S zu 38,9 Sek beim neuen B5 keinen "haut-alles-weg-Unterschied". Bei 300 km/h sind 0,3 Sek gerade mal 25 Meter.

Wenn man dann den schlechtesten Wert der Messungen von 46 Sek beim B5S mitbetrachtet, stellt sich der Vergleich noch einmal ganz anders dar. Da reden wir von fast 600 Metern Vorsprung des neuen B5.

Aber wer weiß, wo diese Zeiten herkommen ...

Ich finde es jedenfalls erstaunlich, dass der B5S von seinen Fahrleistungen her in einer Liga mitspielen kann, die 10-15 Jahre weiter ist in der Motorenentwicklung.

Dafür auf jeden Fall: chapeau!
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 23.02.2018, 08:22   #11
Piratennest Juist
Benutzer
AW: Beschleunigung B5 G30

Der B5s nimmt dem G30 ab 250 km/h 2 Sekunden ab, das finde ich erstaunlich, trotz 78 PS weniger Leistung.

Es wäre doch schön wenn ALPINA nochmal einen Motor mit einem Radialverdichter aufsetzt. „Träum"
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 23.02.2018, 08:50   #12
altersack
Aktive Alpinafreunde
AW: Beschleunigung B5 G30

Zitat:
Zitat von Piratennest Juist Beitrag anzeigen
Der B5s nimmt dem G30 ab 250 km/h 2 Sekunden ab, das finde ich erstaunlich, trotz 78 PS weniger Leistung.
Sorry, aber auf die Werte aus dieser Tabelle gebe ich herzlich wenig.
Echte Meßwerte für die Beschleunigung von 0-300 km/h gibt es selten.
Für den B6S wurden von sport auto einmal 41,5 s ermittelt.

Da die aktuellen B5 und B7 ca. 80 PS mehr leisten, über eine flinkere und enger gestufte 8 Gang-Automatik verfügen und aerodynamisch vermutlich nicht schlechter sind, dürften sie, trotz höherem Gewicht, bessere Werte erreichen.

Wenn Dein B7 50,4 s braucht (wie gemessen ?), würde ich mal einen Leistungsprüfstand aufsuchen.
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 23.02.2018, 10:48   #13
datobs
Benutzer
AW: Beschleunigung B5 G30

Also mein B5s hat 0-300 in 38,7sek geschafft..2 Persons an Bord ..Tank voll. Was man auch nicht vergessen darf, die neusten Beschleunigungswerte werden in der Regel mit Lounch Controll gefahren.... hat der B5s nicht
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 23.02.2018, 12:54   #14
Big Lebowski
Team Alpina-Forum
AW: Beschleunigung B5 G30

Zitat:
Zitat von Piratennest Juist Beitrag anzeigen

Es wäre doch schön wenn ALPINA nochmal einen Motor mit einem Radialverdichter aufsetzt. „Träum"

Alpina baut seit Jahren nichts anderes als Motoren mit Radialverdichtern.
(Kleiner Hinweis zum herkömmlichen Aufbau eines "Turboladers")
Oder gibt es noch Saugmotoren bei Alpina? Oder gar Motoren mit Schraubenverdichtern? Ist mir nicht bekannt.
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 23.02.2018, 15:08   #15
Piratennest Juist
Benutzer
AW: Beschleunigung B5 G30

Zitat:
Zitat von Big Lebowski Beitrag anzeigen
Alpina baut seit Jahren nichts anderes als Motoren mit Radialverdichtern.
(Kleiner Hinweis zum herkömmlichen Aufbau eines "Turboladers")
Oder gibt es noch Saugmotoren bei Alpina? Oder gar Motoren mit Schraubenverdichtern? Ist mir nicht bekannt.
Ok, falsch ausgedrückt.

ALPINA sollte noch mal einen Kompressor auflegen
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 23.02.2018, 20:10   #16
El Hardo
Benutzer
AW: Beschleunigung B5 G30

@ Audax: Wie kommst du denn auf sie 25m respektive 600m? Mal gerade eben den Abstand der Fahrzeuge über die Zeitdifferenz herausrechnen ist leider nicht möglich und zudem deine Rechnung.....nicht so ganz korrekt :-D. (300/3,6)* 7,1 sind zwar 591m. Aber meinst du der B5s bleibt stehen wenn der B5 G30 die 300km/h Marke erreicht? :-)
Ich bin auch ein Freund des wilden hin und herrechnens. Damals bei BMW wollte mein Chef wissen wieviel Vorsprung ein e90 N54 dem e90 N57TOP gegenüber herausfährt. Gab festgefahrene Meinungen im Kollegenkreis uns einige waren fest davon überzeugt, dass der Diesel sogar die Nase vorn hat. Aber gerade nach Aschheim fahren und ausprobieren wäre zu prollig gewesen. Also habe ich mir die Daten aus den verschiedenen Abteilungen zusammengesucht und gerechnet, da wir kein Weg-Zeit Diagramm hatten.
Kurzum: Um wirklich auszurechnen wann welcher Abstand erreicht ist braucht man eine eng gestaffelte Messreihe (Zeit/Geschwindigkeit) und/oder Zugkraftdiagramm und Drehmomentverlauf. Dann integriert man die Geschwindigkeiten und erhält so die zurückgelegte Strecke.

Zum 6 Gang vs. 8 Gang Automatik habe ich auch eine Meinung. Ich halte das 8 Gang (bei nem Turbomotor mit breitem Drehmoment plateau) für total überflüssig. Die ständigen Gangwechsel bringen keinen Vorteil und beim runterschalten vor eine Kurve muss man ständig am Hebel ziehen. Ob der Drehzhaldrop beim Leistungsmaximum 1800 oder 1900 U/min ist macht kaum einen Unterschied.
Mein Bruder fährt einen F31 B3 (410PS und 8 Gänge) und wir fahren hin und wieder die gleichen Strecken. Manchmal auch nebeneinander. Und manchmal gibt man aus der Baustelle zweitgleich Vollgas. Und es gibt zu meinem alten B3s keinen nennenswerten Unterschied von 80 - 270km/h.

Geändert von El Hardo (23.02.2018 um 20:21 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 23.02.2018, 21:20   #17
Manni
Aktive Alpinafreunde
AW: Beschleunigung B5 G30

Zitat:
Zitat von Big Lebowski Beitrag anzeigen
Alpina baut seit Jahren nichts anderes als Motoren mit Radialverdichtern...
So ganz verstehe ich das nicht. Auch nach lesen Deines Links nicht.

Mein H1 Motor hat einen Radialverdichter (keiner hier im Forum hat je von einem Turbo geschrieben).
F10/11 und G30/G31 nennen sich BiTurbo. Ich bin bisher davon ausgegangen, dass BiTurbo bedeutet, das 2 Turbos verbaut sind. Deine Aussage heute verstehe ich so, dass der Alpina BiTurbo 2 Radialverdichter hat.
Es wäre nett, wenn Du mir den Unterschied zwischen Turbo und Radialverdichter (wenn es denn einen gibt) aufzuzeigen.

Danke im voraus.
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 23.02.2018, 21:26   #18
El Hardo
Benutzer
AW: Beschleunigung B5 G30

Ein Radialverdichter ist eine bestimmte Bauform eines Verdichters. Es gibt viele: Radial, Axial, G-Lader etc...
Radial, weil das Gas in radialer Richtung verdichtet wird und aus dem Bauteil strömt.
Ein Turbolader ist die Kombination eines Radialverdichters mit einer Abgasturbine. Letztere treibt das Verdichterrad des Radialverdichters an. Man kann ihn aber auch über einen Riemen mit Planetenradsatz antreiben. Denke, ohne den H1 zu kennen, dass es hier so gemacht wurde.

Vor- und Nachteile liegen auf der Hand: Ansprechverhalten, Wirkungsgrad, Haltbarkeit, Bauteilaufwand in der Peripherie etc.
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 23.02.2018, 21:31   #19
Manni
Aktive Alpinafreunde
AW: Beschleunigung B5 G30

Danke erstmal.

Ja, beim H1 wird der Radialverdichter von einem Riemen angetrieben.
Aber warum ist es dann ein Radialverdichter und kein Kompressor?
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 23.02.2018, 21:44   #20
sedalere
Team Alpina-Forum
AW: Beschleunigung B5 G30

http://www.alpina-forum.de/forum/sho...1&postcount=70

Unter ALPINA Fahrern trotzdem Common sense: H1 = RV, der aufgeladene Rest hat Turbo
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:52 Uhr.


Betrieben von Alpina Forum e.V., Kriemhildstr. 1, 67069 Ludwigshafen, eingetragen im Vereinsregister Fulda VR2536 - Kontakt : verein[at]alpina-forum.de Alle Rechte vorbehalten.