BMW ALPINA-Forum  

Zurück   BMW ALPINA-Forum > Alpina allgemein > Allgemein

Allgemein Allgemeine Diskussionen

Antwort
Themen-Optionen Ansicht
Ungelesen 25.03.2020, 08:28   #1
MAAAAAARS
Benutzer
hmmm Eisbrocken (?) von LKW auf Autodach geflogen, was nun?

Hallo Zusammen!

Ich möchte Euch an meiner Erfahrung teilhaben lassen (und am Ende habe ich noch eine Frage ):

Mir ist am Montag morgen (6:00 Uhr, 0 °C Außentemp.) auf dem Weg zur Arbeit auf der Autobahn wohl ein Eisbrocken von einem LKW auf mein Autodach geflogen.

Ich war gerade im Überholvorhang einer LKW Kolone (3-4 LKWs, welche "Dicht an Dicht" fuhren) mit circa 120 - 130 km/h, als ich aus dem Augenwinkel etwas dunkles (Ziegelstein groß) auf mein Auto habe "fliegen sehen" und im unmittelbar nächsten Moment hat es einen RIESIGEN Schlag getan.

Mein erster Gedanke war, die Scheibe muss kaputt sein. Da ich jedoch im Überholvorgang war (zwei spurig), vor und hinter mir Autos waren, konnte ich die Lage noch nicht überblicken und habe den Überholvorgang der Kolonne erstmal abgeschlossen. Auf der rechten Spur fahrend habe ich gesehen, dass die Scheibe nichts abbekommen hat. Also dachte ich mir "war wohl doch nicht so schlimm". War vielleicht gar nicht mehr vollständig gefroren, sondern nur noch ein "Schneematsch", der gegen den Scheibenrahmen geknallt ist.


Unschlüssig wie ich mich verhalten solle, habe ich mich entschieden weiter zu fahren und mich nicht von den LKW überholen zu lassen um ein Kennzeichen zu notieren, da ich a.) nicht wusste von welchem der vielen LKW der vermutliche Eisbrocken auf mein Auto geflogen war, b.) mir dachte, dass ich das ohnehin nicht nachweisen könne ohne eine Dashcam odgl. und c.) ich wohl mit dem "Schrecken" also ohne Schaden davon gekommen bin. Ferner war es Berufsverkehr (also keine leere Autobahn), bei welchem ich mich primär aufs Fahren konzentrieren musste und im Hinterkopf hatte ich natürlich ein Bestreben pünktlich zur Arbeit zu kommen (2 h Fahrtdauer).


Auf der Arbeit habe ich dann gesehen, dass ich nun eine Delle im Dach habe. Da mein Auto makellos ist und ich es hege und pflege ärgert mich dies natürlich.

Unwissend wie die Rechtslage ist, habe ich kurz recherchiert und bin auf folgenden Artikel gestoßen: https://www.hna.de/lokales/wolfhagen...g-5753617.html

So wie ich den Artikel lese, solle man:

1. Die Kennzeichen notieren,
2. die Polizei informieren,
3. den Verursacher darauf aufmerksam machen.

(Die oben genannten drei Punkte waren in meinem Fall (wie geschildert) auch rückblickend nicht umzusetzen. Aber zumindest ist mir die Rechtslage etwas klarer.)

Nun meine Frage(n) an Euch :
1.) Habt Ihr schonmal Erfahrungen mit sowas gemacht?
2.) Wisst ihr ob man Dellen (Zeigefinger groß) aus dem Dach rausbekommt, ohne den Himmel o.ä. zu demontieren/ beschädigen? Sprich kann man das von außen raus bekommen?
3.) Macht es Sinn, dies meiner (Vollkasko) Versicherung zu melden? Ich will schließlich nicht meinen Versicherungsschutz gefährden, mit einer solchen Bagatelle.

Danke Euch und Beste Grüße!


Geändert von MAAAAAARS (25.03.2020 um 08:35 Uhr) Grund: Korrekur der Satzstruktur
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 25.03.2020, 08:52   #2
NAengine
Benutzer
AW: Eisbrocken (?) von LKW auf Autodach geflogen, was nun?

Moin,

mir ist mal vor langer Zeit eine Silvesterrakete ins Dach geflogen und zwar genau zwischen Frontscheibe und Schiebedach. Fingerdicke Delle, nichts dramatisches. Mein Lackierer hat die Stelle ohne die Innereien anzufassen behoben. Das war mir wichtig, weil da einiges brechen kann und es hinteher evtl. nicht perfekt ausschaut. Eine Beilackierung war allerdings notwendig aber nicht weiter schlimm. Aufpassen muss man mit den Dichtungen, dass diese bei der Lackierung nur leicht angehoben werden. Optimal wäre: Frontscheibe und damit Dichtungen neu und dann kann man leichter lackieren. War aber nicht notwendig bei mir.

Eine VK hatte ich (traditionell) nicht. Gekostet hat es mir nen Tausender.
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 25.03.2020, 08:55   #3
InFLiCT2002
Aktive Alpinafreunde
AW: Eisbrocken (?) von LKW auf Autodach geflogen, was nun?

Wenn du den Verursacher nicht benennen kannst, musst du selber haften.
Gibt ja nur zwei Optionen, entweder selbst bezahlen, was nach deiner Beschreibung nicht teuer sein sollte, oder VK zünden und hochgestuft werden.

Aber nen Beulendock holt das fix wieder raus. Die bekommen heutzutage richtig dicke dinge wieder Spurlos weg.

Grüße
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 25.03.2020, 09:07   #4
mmenzel
Aktive Alpinafreunde
AW: Eisbrocken (?) von LKW auf Autodach geflogen, was nun?

Zitat:
Zitat von MAAAAAARS Beitrag anzeigen
Nun meine Frage(n) an Euch :
1.) Habt Ihr schonmal Erfahrungen mit sowas gemacht?
Ja. Vor Jahren. Mit einem Stein vom LKW.
Dass ich die Kfz. Nummer nennen konnte hat nix genutzt. Der Geschädigte ist
in Beweispflicht. Wie will man das, ohne Zeugen , beweisen ?
Kläre doch die Kosten und entscheide dann, ob du`s der Versicherung meldest oder eben nicht.

Gruss
Michael
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 25.03.2020, 09:54   #5
pentatomic
Benutzer
AW: Eisbrocken (?) von LKW auf Autodach geflogen, was nun?

Such mal bei YouTube nach pdr oder paintless dent repair.
Wenn das nur eine kleine Delle ohne scharfe Kanten ist, kann man die in der Regel mit den dort gezeigten Methoden ziehen, ohne den Dachhimmel zu demontieren.

Bei amazon gibt es auch Sets, mit denen man selber daran verzweifeln kann.

Grüße
Tom
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 25.03.2020, 10:53   #6
MAAAAAARS
Benutzer
AW: Eisbrocken (?) von LKW auf Autodach geflogen, was nun?

Danke Euch für Eure hilfreichen Rückmeldungen!!

Okay. Interessant. Dann lag ich mit meiner ursprünglichen Einschätzung doch nicht so falsch, dass ich ohne Dashcam und ohne Zeugen (kann ja nicht die anderen Verkehrsteilnehmer auf der AB wegen sowas anhalten) aufgeschmissen bin.

(Off Topic: Vielleicht sollte ich mir doch mal eine Dashcam zulegen. Bis dato stört mich der damit verbundene Kabelsalat und fest einbauen will ich auch nicht.)

Tatsächlich werde ich Euren Rat aufnehmen und die Tage mal zu einem Dellenndoktor fahren. Himmel will ich nicht entfernen lassen (und Spachteln?) und Beilackieren auch nicht. Worst case bleibt sie halt drin.

Das Video schaue ich mir später an. Hoffe tatsächlich darauf, dass es möglich ist die Delle von außen zu beheben (ziehen + gezielt erwärmen ?). Hatte mal was ähnliches bei meinem alten Auto und dort meinte der Dellendoktor: Wenn er es rausbekommt (was er nicht garantieren konnte), dann wird es um die 70 € kosten. Eine ähnliche Reaktion erwarte ich hier auch.
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 25.03.2020, 11:05   #7
Broder
Team Alpina-Forum
AW: Eisbrocken (?) von LKW auf Autodach geflogen, was nun?

Muss kein Kabelsalat sein. Gibt ein Achlusskit fürs Schiebedach (oder sonstwelche Stromquellen im Dach. Rückspiegel soll auch gehen)
Gruß Broder
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 25.03.2020, 11:46   #8
mmenzel
Aktive Alpinafreunde
AW: Eisbrocken (?) von LKW auf Autodach geflogen, was nun?

Vorsicht. Auch der Einbau einer DashCam ändert nix an der Beweisführung.
In deinem Falle hätte eine DashCam wohl auch nichts genützt. Im Zweifel müsstest du einem Richter beweisen, von welchem der LKW`s der Brocken kam. Ich hatte eine DashCam mal ins Auge gefasst, mich aber aus den o.g. Gründen dagegen entschieden, da sich m.M. nach der ganze Aufwand nicht lohnt.

Meint
Michael
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 25.03.2020, 12:57   #9
MAAAAAARS
Benutzer
AW: Eisbrocken (?) von LKW auf Autodach geflogen, was nun?

@Border: Ja, stimmt, hatte sowas auch schon gesehen. Auch "Lösungen" bei welchen Strom von einer Sicherungen aus dem Sicherungskasten abgegriffen wird und das Kabel anschließenden hinter die A-Säulen Verkleidung geklemmt und so zur Kamera geführt wird. Bis dato hat mich das noch nicht hundertprozentig überzeugt. Und beim F30 ginge dann tatsächlich wohl nur der Rückspiegel als Stromquelle (Schiebedach habe ich keins) und das ist mir schon wieder zu viel Aufwand / zu heikel.

@mmenzel: Ah Okay. Gut zu wissen. Jedoch abgesehen von der rechtlichen Verwertbarkeit, wäre es für mich trotzdem interessant gewesen (und auch zukünftig), um den Unfallhergang + den Verursacher + Kennzeichen zu identifizieren (auch auf die Gefahr hin, dass das Material rechtlich nicht verwertbar ist).

Kann ich mich mit der Dashcam eigentlich auch selbst belasten (insbesondere wenn die GPS Geschwindigkeit mit gezeichnet wird? War da nicht was? Ich meine das hat mich in der Vergangenheit auch etwas davon abstand nehmen lassen.

Geändert von MAAAAAARS (25.03.2020 um 13:07 Uhr) Grund: Wort vergessen
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 30.03.2020, 11:05   #10
Tracking
Aktive Alpinafreunde
AW: Eisbrocken (?) von LKW auf Autodach geflogen, was nun?

Ist mir vor Jahren auf der Autobahn mit einem Stein von einem LKW passiert. Obwohl ich Foto (mit Kennzeichen)( des LKWs hatte, mußte ich Motorhaube und Scheibe selbst (Versicherung) bezahlen. Die Begründung war, dass nicht feststellbar ist, ob es sich um einen Stein der Ladung oder einem von den Reifen aufgewirbelten gehandelt hat
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 31.03.2020, 07:25   #11
MAAAAAARS
Benutzer
AW: Eisbrocken (?) von LKW auf Autodach geflogen, was nun?

Zitat:
Zitat von Tracking Beitrag anzeigen
Ist mir vor Jahren auf der Autobahn mit einem Stein von einem LKW passiert. Obwohl ich Foto (mit Kennzeichen)( des LKWs hatte, mußte ich Motorhaube und Scheibe selbst (Versicherung) bezahlen. Die Begründung war, dass nicht feststellbar ist, ob es sich um einen Stein der Ladung oder einem von den Reifen aufgewirbelten gehandelt hat
Ohh krass! Interessant!
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Erfahrungsbericht 6,5 Jahre und über 160.000 Km B3S Touring! M8-Enzo Allgemein 39 12.07.2019 19:16


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:04 Uhr.


Betrieben von Alpina Forum e.V., Kriemhildstr. 1, 67069 Ludwigshafen, eingetragen im Vereinsregister Fulda VR2536 - Kontakt : verein[at]alpina-forum.de Alle Rechte vorbehalten.