BMW ALPINA-Forum  

Zurück   BMW ALPINA-Forum > Alpina allgemein > Allgemein

Allgemein Allgemeine Diskussionen

Antwort
Themen-Optionen Ansicht
Ungelesen 08.12.2018, 00:32   #1
janmuenkel
Benutzer
Alpina, bitte fangt wieder an schöne Autos zu bauen!!!

@Alpina,

hört bitte auf mit diesen Autos, mit denen versucht wird die breite Masse zufrieden zu stellen. Es gibt hier Fans von euren Automobilen, weil sie etwas besonderes waren und Leidenschaft zum Automobil bis ins kleinste Detail gezeigt haben.

Wenn ich mir die neue Fahrzeugpalette anschaue wird mir als Alpina Fan schlecht.
Hört auf! Automatik, adaptive Fahrwerke usw. will und braucht kein Alpina-Fahrer.
Es geht besser. Es wird Zeit wieder eine Legende auf die Beine zu stellen, siehe B3GT3 (aber mit einem ordentlichen Schaltegetriebe und Saugmotor).

Die alten Alpina Modelle begeistern noch heute die Leute, ob jung oder alt! Knüpft daran an!!!

Liebe Grüsse nach Buchloe

  Mit Zitat antworten
Ungelesen 08.12.2018, 09:21   #2
TOM69
Aktive Alpinafreunde
AW: Alpina, bitte fangt wieder an schöne Autos zu bauen!!!

Gut das Geschmäcker auch immer wieder unterschiedlich sind.

Ich begeistere mich für alle alten Alpina's, aber fahren möchte ich keinen.

Genauso brauch ich kein Schaltgetriebe, wenn die "Automaten" von Alpina so gut funktionieren.

Ich kann mich demnach Deinen Wunsch nicht anschließen......jedenfalls nicht so.

Gruß
Thomas
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 08.12.2018, 09:56   #3
westernhagen
Benutzer
AW: Alpina, bitte fangt wieder an schöne Autos zu bauen!!!

das sehe ich genauso Thomas :-) das 8 Gang Automatikgetriebe ist doch einfach nur super!!
Die 100 gebauten B3GT3 stehen sich doch heute nur zu utopischen Preisen die Reifen platt!!!
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 08.12.2018, 10:02   #4
pentatomic
Benutzer
AW: Alpina, bitte fangt wieder an schöne Autos zu bauen!!!

Einerseits ist auch dieses Thema, wie so Vieles im Leben, eine Frage des Geschmacks.
Andererseits hat es auch ein paar technische Aspekte, die dazu geführt haben, dass heutige Fahrzeuge, nicht nur Alpinas, nicht mehr so sind, wie vor 15 oder 20 Jahren.

Saugmotoren sind was Schönes - auch wenn ein M54B30 schnöde Massenware ist, ich mag ihn. Und der N52B25 hat auch was, ich mag den etwas kernigeren Klang und ab 4.000 Umdrehungen kommt man damit ganz gut vorwärts.
Aber: solche Motoren sind heute nicht mehr zeitgemäß. Um die diversen Regeln und Vorgaben vom Gesetzgeber einzuhalten, taugen diese alten Maschinen nicht mehr. Deswegen hat man jetzt aufgeladene Motoren mit wenig Hubraum. Unerfreulich, wenn man auf Sauger steht, aber unumkehrbar. BMW hat, wenn man es genau betrachtet, noch drei Rumpfmotoren. Den Dreizylinder, den Vierzylinder und den Sechszylinder - alle mit Aufladung. Nur der Druck und die Peripherie der Motoren definieren, wieviel Leistung dabei entsteht.
Wenn Alpina nun nicht den mühevollen Weg gehen kann oder aus wirtschaftlichen Aspekten heraus gehen möchte, eigenentwickelte Motoren einzusetzen, hat es sich unter der Haube aktueller Alpina-Modelle "ausgesaugt".

Und auch die Automatikgetriebe sind aus meiner Sicht heraus eine logische Entwicklung. Wieso?
Alpina setzt auf Mehrleistung gegenüber den AG-Modellen und auch darauf, den Kunden ein Fahrzeug anzubieten, das bei den Fahrleistungen und Leistungswerten exklusive Daten bietet. Damit sind wir heute bei den aktuellen Modellen jeweils bei 350PS bis über 600PS und bei einem Drehmoment von 600Nm und mehr. Gleichzeitig sollen / müssen die Fahrzeuge alltagstauglich sein.
Disese Kombination von Alltagstauglichkeit und den Leistungswerten, ist mit einer konventionellen Kupplung nicht zu machen. Entweder wird die Kupplung zum Verschleißteil, das mit dem regelmäßigen Ölwechsel gleich mitgetauscht wird, oder man setzt, um eine längere Lebensdauer zu erreichen, auf einen Materialmix aus dem Rennsport. Dann ist aber jede Fahrt durch eine Innenstadt und jeder Stau auf der Autobahn mit Stop&Go der pure Horror. Erstens brennt einem nach einer Vierstelstunde die Muskulatur im linken Bein ab und zweitens hoppelt man vorwärts, wie ein Fahranfänger, wenn die Scheiben erstmal heiß sind. Da hält dann zwar die Kupplung, dafür geht der Antriebsstrang zügig in den Container, Dämpfung hin, Dämpfung her, wenn aus dem Anprallruck eine kontinuierliche Serie von Anprallschlägen werden.

Wahrscheinlich wäre BMW der richtige Adressat für deinen Aufruf zum Purismus. Ein leichter M2, saugend, handgeschaltet, keine leistungsmindernde Klimaanlage...da könnte Buchloe ansetzen und was für die Liebhaber der alten Zeit bauen. Aber das "Massengeschäft", sofern man bei Alpina davon sprechen möchte, läuft nunmal über Fahrzeuge mit aktuellen technischen Spezifikationen. Und dazu gehört auch ein adaptives Fahrwerk und anderer Schnickschnack, den es früher nicht gab...und ich mags so. Ein Retro-Auto habe ich, just for fun, mein Alltagsauto hätte ich trchnisch und in Sachen Komfort schon gerne auf aktuellem Stand. Aber wie gesagt: Geschmäcker sind verschieden...

Grüße
Tom
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 08.12.2018, 10:59   #5
ThomasR
Aktive Alpinafreunde
AW: Alpina, bitte fangt wieder an schöne Autos zu bauen!!!

Finde den Worten von Pentatonic ist nichts hinzuzufügen, beschreibt die Situation auf den Punkt!
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 08.12.2018, 11:46   #6
Datensalat
Aktive Alpinafreunde
AW: Alpina, bitte fangt wieder an schöne Autos zu bauen!!!

Weiß jemand, ob sich Klein- und Kleinstserienhersteller in wirklich jedem Punkt an die gesetzlichen (technischen) Vorgaben für die Großserienhersteller halten müssen?
fragt: Armin
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 08.12.2018, 12:15   #7
oldcar
Aktive Alpinafreunde
AW: Alpina, bitte fangt wieder an schöne Autos zu bauen!!!

Zitat:
... Aber das "Massengeschäft", sofern man bei Alpina davon sprechen möchte, läuft nunmal über Fahrzeuge mit aktuellen technischen Spezifikationen. Und dazu gehört auch ein adaptives Fahrwerk und anderer Schnickschnack, den es früher nicht gab...und ich mags so.



...und ich mags so : Scheint so, daß damit die Kundenerwartung voll abgedeckt ist. Was will Alpina mehr ?
Bedeutet allerdings auch : So baut man keinen potentiellen Klassiker mehr !
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 08.12.2018, 12:30   #8
pentatomic
Benutzer
AW: Alpina, bitte fangt wieder an schöne Autos zu bauen!!!

Zitat:
Zitat von Datensalat Beitrag anzeigen
Weiß jemand, ob sich Klein- und Kleinstserienhersteller in wirklich jedem Punkt an die gesetzlichen (technischen) Vorgaben für die Großserienhersteller halten müssen?
fragt: Armin
Ja.

Ein Fahrzeughersteller erlangt in der Regel eine typenbasierte allgemeine Betriebserlaubnis für einen Fahrzeugtyp auf Basis von §20 StVZO. Diese ABE wird erteilt, wenn eine ganze Reihe von Rechtsnormen und EU-Richtlinien erfüllt sind. Hierunter fällt auch die Abgasnorm. Werden die zum Zeitpunkt der Begutachtung zur Erlangung der ABE für einen Fahrzeugtyp geltenden Grenzwerte nicht erreicht oder unterschritten, wird die ABE nicht erteilt und der Fahrzeugtyp kann im deutschen Rechtsraum bzw. in der EU nicht zugelassen werden. Ebenso, wenn bspw. die Fläche der Außenspiegel unterhalb der Normgröße liegt.
Das ist, für den, der gerne trockenes Juristendeutsch lesen mag, in §19 StVZO langwindig beschrieben.
Alpina ist ein beim KBA registrierter Fahrzeughersteller und unterliegt damit den jeweils aktuellen Regelungen.

Der §21 StVZO ermöglicht die Einzelabmahme eines Fahrzeugs, sofern aus Veränderungen heraus die ehemals vorhandene typenbasierte ABE erloschen ist. Das wäre bspw. dann der Fall, wenn sich durch Umbauten an einem BMW 335i ein Erlöschen der ABE ergibt, weil sicherheitstelevante Teile geändert wurden, sich die in der ABE genehmigte Fahrzeugart ändert oder Abgas- und Geräuschwerte verschlechtert werden.
Solange diese Änderungen Auswirkungen haben, die noch innerhalb des Rechtsrahmens liegen, wird in der Regel eine Einzelgenhmigung erfolgen. Wenn man aber einen Motor mit Euro4 verbaut, kommt man damit bei einer Neuzulassung nicht mehr durch.
Nur wenn ich das recht interpretiere, dann bezieht sich dieses Prozedere auf ein einzelnes Fahrzeug. Alpina stellt aber Serien her und erwirkt dabei meines Erachtens nach eine EU-Typgenehmigung nach §20 StVZO.
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 08.12.2018, 12:58   #9
pentatomic
Benutzer
AW: Alpina, bitte fangt wieder an schöne Autos zu bauen!!!

Zitat:
Zitat von oldcar Beitrag anzeigen
...und ich mags so : Scheint so, daß damit die Kundenerwartung voll abgedeckt ist. Was will Alpina mehr ?
Bedeutet allerdings auch : So baut man keinen potentiellen Klassiker mehr !
Lassen wir bei der Frage, was Alpina insgesamt will, mal die schnöden wirtschaftlichen Aspekte beiseite und blicken auf den Begriff "Klassiker".
Die Klassiker von heute waren vor 20 oder 25 Jahren der aktuelle Stand der Technik. Heute ist dein e39 oder ein e36 ein Klassiker - Mitte / Ende der 90er waren sie das nicht, da waren das aktuelle Alpinas, veredelt auf dem damaligen Stand des Machbaren.
Und was den Alpinas dieser Zeit, die nicht das Glück hatten, bei einem Liebhaber zu verbleiben oder in zweiter Hand dort anzukommen, im Besitz von "jungen Wilden" widerfahren ist, unterstreicht meiner Ansicht nach, dass der Klassikerstatus erst später kam.

Daran hat sich in der Philosophie von Alpina doch wahrscheinlich nicht viel geändert.
Vielleicht irre ich mich ja auch, aber eventuell schaut man in 25 Jahren einen B3 auf Basis des F31 auch mit anderen Augen an, wenn alles elektrisch und autonom fährt, und reiht ihn in die Kategorie der Klassiker ein?

Generell sehe ich allerdings in der Tat einen Trend in der Branche, der zu einer gewissen Gleichmacherei hinführt. Die Fahrzeuge von heute erscheinen mir vielfach sehr austauschbar - Emotionen werden kaum noch angesprochen, Vernunft dominiert die Argumentation, ebenso die Technik.
Es gibt nur noch wenige Autos, bei denen ich beim Anschauen Lust bekomme, sie zu fahren...

Geändert von pentatomic (08.12.2018 um 13:01 Uhr) Grund: Tippfehler...
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 08.12.2018, 13:32   #10
Bruno112
Aktive Alpinafreunde
AW: Alpina, bitte fangt wieder an schöne Autos zu bauen!!!

Zitat:
Zitat von ThomasR Beitrag anzeigen
Finde den Worten von Pentatonic ist nichts hinzuzufügen, beschreibt die Situation auf den Punkt!
Sehe ich auch so!

Land Rover hat zum Beispiel im vergangenen Jahr im Rahmen seiner Reborn Initiative den ersten Range Rover wieder auferstehen lassen. Limitiert auf zehn Stück zum Preis von 157.000,- EUR. Könnte Alpina (theoretisch!!) auch machen. Ein Kontingent von beispielsweise x E36 aufkaufen und völlig neu aufbauen. Die Preise dürften sich dann in ähnlichen Regionen bewegen.

Nur: Ich sehe da keinen Markt. Glaube kaum, dass das wirtschaftlich wäre. Und das Entscheidende: Für solche Projekte gibt’s keine Kapazitäten.
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 08.12.2018, 16:24   #11
Sobi
Erfahrener Benutzer
AW: Alpina, bitte fangt wieder an schöne Autos zu bauen!!!

Ich sehe das genau so , Alpina muss mit der Zeit gehen , oder wie hat Stromberg schon gesagt:
Wer nicht mit der Zeit geht, der muss mit der Zeit gehen........
Alpina ist ja wie schon erwähnt ein Wirtschaftsunternehmen und muss einen gewissen Markt bedienen , der Interesse an „besonderen“ Fahrzeugen hat, die aber voll alltagstauglich sind - das war sicherlich schon immer Anspruch von Alpina.
Nur bleibt die Entwicklung nicht stehen und Alpina baut wie schon früher zeitgemäße Fahrzeuge mit dem Gewissen Etwas.
Meinen e36 möchte ich auch nicht mehr jeden Tag fahren , mein Ex e46 war schon ein ganzes Stück moderner und zum e9x ist es nochmals ein großer Sprung .
Für puristische Retro Fahrzeuge gibt es sicher nur einen kleinen Markt , mit dem ein Unternehmen kaum schwarze Zahlen schreiben kann.
Das wieder Aufleben eines alten Modells hätte sicherlich seinen Reiz, aber auf welche Baureihe sollte die Wahl fallen ?
Ich wäre für den e30, mein BMW Einstieg ........allerdings wäre so eine Neuauflage leider außerhalb meiner finanziellen Mittel.
.....und so eine Neuuflage müsste den aktuellen gesetzlichen Bestimmungen entsprechen :
Abgas, Sicherheit.....ebenfalls eine groß Hürde
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 08.12.2018, 18:32   #12
Bruno112
Aktive Alpinafreunde
AW: Alpina, bitte fangt wieder an schöne Autos zu bauen!!!

Zitat:
Zitat von Sobi Beitrag anzeigen
.....und so eine Neuuflage müsste den aktuellen gesetzlichen Bestimmungen entsprechen :
Abgas, Sicherheit.....ebenfalls eine groß Hürde
Nicht, wenn es sich um einen komplett neuen Aufbau eines alten Fahrzeugs - Technik und Karosse (Frame-off) - handelt. Dann braucht man keine neue Typprüfung, da es ja nach wie vor dasselbe alte Auto ist - im Prinzip ein hochwertig restaurierter Oldtimer, der einer Erstauslieferung gleich kommt..

Was anderes ist es, wenn die alte Karosse nur noch die Silhouette ist und sich umterm Blech moderne Technik befindet - etwa Bremsen, Motor, Getriebe, Aga, Lenkung, Airbags, ESP und andere aktuelle Elektronik. Glaube, es gab da mal in der Richtung einen "Jaguar MK II" und eine "Citroen DS".
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 08.12.2018, 18:54   #13
cuttingedge
Benutzer
AW: Alpina, bitte fangt wieder an schöne Autos zu bauen!!!

Zitat:
Zitat von Sobi Beitrag anzeigen
Für puristische Retro Fahrzeuge gibt es sicher nur einen kleinen Markt , mit dem ein Unternehmen kaum schwarze Zahlen schreiben kann
Es gibt noch den einen oder anderen der gut davon leben kann...
www.morgan-motor.co.uk
Haben aber ihren Preis. Leider ist der V8 auch dem Abgas/Umwelt Wahn zum Opfer gefallen
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 08.12.2018, 19:47   #14
pentatomic
Benutzer
AW: Alpina, bitte fangt wieder an schöne Autos zu bauen!!!

Zitat:
Zitat von cuttingedge Beitrag anzeigen
Es gibt noch den einen oder anderen der gut davon leben kann...
www.morgan-motor.co.uk
Haben aber ihren Preis. Leider ist der V8 auch dem Abgas/Umwelt Wahn zum Opfer gefallen
Ja. Es gibt schon noch Hersteller solcher Fahrzeuge, wenn man aber an Wiesmann denkt, sieht man, wie dünn das Eis da (geworden) ist, dabei sind die Fahrzeuge aus der Manufaktur schon extrem lecker.
Die Fahrt von Barweiler nach Meuspath in einem MF4 bleibt unvergesslich, allerdings sind die Preise auch ambitioniert und (ohne jammern zu wollen) für mich fernab der Möglichkeiten.

Auch TVR hat tolle Fahrzeuge gebaut, zum Beispiel den 350c, die sehr puristisch sind, das ist aber auch schiefgegangen. Hier aber nicht zuletzt auch wegen der eher suboptimalen Qualität. Einer unserer Ex-Geschäftsführer hat einen der letzten "fertiggestellten" 350c gehabt. Fertiggestellt war er aber nicht wirklich, bis er einigermaßen zuverlässig gelaufen ist, war noch einige Arbeit fällig...

Aber genau das sind Autos, bei denen mir noch das Wasser im Mund zusammenläuft und die mich faszinieren.
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 08.12.2018, 22:23   #15
Sobi
Erfahrener Benutzer
AW: Alpina, bitte fangt wieder an schöne Autos zu bauen!!!

Zitat:
Zitat von cuttingedge Beitrag anzeigen
Es gibt noch den einen oder anderen der gut davon leben kann...
www.morgan-motor.co.uk
Haben aber ihren Preis. Leider ist der V8 auch dem Abgas/Umwelt Wahn zum Opfer gefallen
Ich habe nicht behauptet, das es unmöglich ist, sondern lediglich, das es sehr schwierig ist mit so einem Produkt am Markt zu überleben.....
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 08.12.2018, 23:39   #16
Harry82
Benutzer
AW: Alpina, bitte fangt wieder an schöne Autos zu bauen!!!

Ich wäre für Schaltgetriebe und Sauger auch sofort zu haben, fürchte aber dass das aus den o.g. Gründen bei Alpina nicht mehr kommen wird.

Zumindest habe ich vor kurzem in einem Interview zur M-GmbH gelesen, dass man beim M4 am manuellen Getriebe festhält. Evtl. wird das für mich mal ein Grund sein, doch wieder auf M umzusteigen.
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 09.12.2018, 00:49   #17
Bruno112
Aktive Alpinafreunde
AW: Alpina, bitte fangt wieder an schöne Autos zu bauen!!!

Zitat:
Zitat von cuttingedge Beitrag anzeigen
Es gibt noch den einen oder anderen der gut davon leben kann...
www.morgan-motor.co.uk
Haben aber ihren Preis. Leider ist der V8 auch dem Abgas/Umwelt Wahn zum Opfer gefallen
Es gibt hier jemanden, der dazu mehr berichten könnte, wenn er mag...
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 09.12.2018, 09:30   #18
ralfster
Benutzer
AW: Alpina, bitte fangt wieder an schöne Autos zu bauen!!!

Also ich hoffe ja nicht dass die Saugmotoren gestorben sind.
Wenn angefangen wird nach dem neuen vorgeschriebenen Messzyklus zuzulassen wird man feststellen dass die rein theoretischen Verbrauchs- und Emissionswerte der Turbos sich in Realität von einem größeren Sauger nicht wirklich viel unterscheiden... das sollte dem Sauger wieder eine Chance geben hoffe ich.
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 09.12.2018, 10:52   #19
oldcar
Aktive Alpinafreunde
AW: Alpina, bitte fangt wieder an schöne Autos zu bauen!!!

Zitat:
...aber eventuell schaut man in 25 Jahren einen B3 auf Basis des F31 auch mit anderen Augen an, wenn alles elektrisch und autonom fährt, und reiht ihn in die Kategorie der Klassiker ein?
o.k. - steht ja ein ? dahinter, will meine Ansicht dann noch mal präzisieren.
Fahrzeuge mit einer Anzahl an Steuergeräten im hohen zweistelligen Bereich und allem erdenklichen "alsomusthave"sind schlecht über die Jahrzehnte zu bringen. Hinzu kommen Änderungen im Jahrestakt an der Direkt-Einspritzung. Für Klassiker wird man aber auch in 25 Jahren voraussetzen, daß die Technik absolut vollständig im Schuss ist. Da wird es für die letzten Modelljahre verdammt eng.



Aktuelle Autos sind meiner Ansicht nach technisch übertrieben,irgendwie "not strait enough", aber das ist dann schon wieder Geschmack-Sache. P.S. Mein letzter Traum war der B5. Bei dessen Vostellung auf der IAA Frankfurt herrschte schon kurz nach Einlass ein enormer Andrang.
Nur wer sich per KFZ-Zulassung als "zugehörig" ausweisen konnte kam überhaupt in die Nähe des Autos und des extra ausgestellten Motors. Wie gesagt blieb es ein Traum, denn für Privatie´s war der B5 ( auch noch als Leasing-Rückläufer) schlicht zu teuer.
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 09.12.2018, 10:58   #20
oldcar
Aktive Alpinafreunde
Daumen hoch AW: Alpina, bitte fangt wieder an schöne Autos zu bauen!!!

Zitat:
Also ich hoffe ja nicht dass die Saugmotoren gestorben sind.
Wenn angefangen wird nach dem neuen vorgeschriebenen Messzyklus zuzulassen wird man feststellen dass die rein theoretischen Verbrauchs- und Emissionswerte der Turbos sich in Realität von einem größeren Sauger nicht wirklich viel unterscheiden... das sollte dem Sauger wieder eine Chance geben hoffe ich.

genau, die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt, und soweit sind wir noch nicht.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:35 Uhr.


Betrieben von Alpina Forum e.V., Kriemhildstr. 1, 67069 Ludwigshafen, eingetragen im Vereinsregister Fulda VR2536 - Kontakt : verein[at]alpina-forum.de Alle Rechte vorbehalten.