BMW ALPINA-Forum  

Zurück   BMW ALPINA-Forum > Alpina allgemein > Allgemein

Allgemein Allgemeine Diskussionen

Antwort
Themen-Optionen Ansicht
Ungelesen 10.07.2021, 18:36   #1
R6uV8Max
Neuer Benutzer
Autokauf aus der Schweiz

Guten Tag zusammen, würde mich freuen wenn mir jemand sagen könnte wie ein Alpinakauf aus der Schweiz abläuft.


Ganz besonders interessant für mich ob man für einen Alpina auch die Eur1 Deklaration erhalten kann und sich somit 10%Zoll beim Kauf aus der Schweiz sparen kann. Weiterhin wäre ich über jeden Tipp dankbar!


Mfg aus der Eifel!
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 10.07.2021, 19:33   #2
UliS
Benutzer
AW: Autokauf aus der Schweiz

Es gibt spezielle Firmen, die sich um die - nicht triviale - Abwicklung kümmern und
für Dich den schweizerischen und deutschen Papierkram übernehmen.

Geh davon aus, dass auf den schweizerischen Preis noch 20 bis 30 % aufzuschlagen
sind. (Davon allein schon 19% Einfuhrumsatzsteuer.)

Hier steht ein wenig mehr (einzelne Themen entsprechend aufklappen):
https://www.adac.de/rund-ums-fahrzeu...ugimport-efta/
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 10.07.2021, 19:44   #3
R6uV8Max
Neuer Benutzer
AW: Autokauf aus der Schweiz

Den Teil kenne ich schon, leider steht dort zb nicht ob ein alpina grundsätzlich vom Zoll befreit werden kann...
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 10.07.2021, 19:46   #4
Rainer Witt
Aktive Alpinafreunde
AW: Autokauf aus der Schweiz

Würde es auch nie wieder selbst machen. Ohne Präferenznachweis kostet es 10% Zoll zzgl. 19% Einfuhrumsatzsteuer und wenn das Fahrzeug noch in der Schweiz zugelassen sein sollte die Kfz Steuer für ein Jahr im Voraus (wird aber erstattet, wenn die Abmeldung hier in der BRD erfolgt). Der letzte Import hat mich ca. 4 Stunden beim Zoll gekostet und die Gefahr, dass ich dem Zöllner etwas antun wollte stieg von Minute zu Minute.

Mach es lieber über eine Spedition
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 10.07.2021, 20:48   #5
R6uV8Max
Neuer Benutzer
AW: Autokauf aus der Schweiz

Das habe ich ja nicht ausgeschlossen. Für mich wäre dennoch zb wichtig zu erfahren wo ich den Präferenznachweis für einen Alpina bekommen kann und ob es Kriterien gibt die das ermöglichen bzw ausschließen. Ich als Laie würde sagen jeder Alpina ist ein deutsches Auto daher auch berechtigt...heißt aber nicht das ich damit richtig liege.



Das war sozusagen eine meiner Hauptfragen.


Dennoch danke schon einmal für den input!
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 10.07.2021, 20:49   #6
R6uV8Max
Neuer Benutzer
AW: Autokauf aus der Schweiz

Achso wagen ist zum Glück in dieser Hinsicht abgemeldet.
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 10.07.2021, 21:04   #7
dr.berzel
Aktive Alpinafreunde
AW: Autokauf aus der Schweiz

Servus,

beim Import meines Cabrios letztes Jahr musste ich in den sauren Apfel beißen.
Den erforderlichen Nachweis stellt keiner mehr aus - das soll früher anders gewesen sein...

Hab die Papiere über eine Spedition machen lassen und das hat gut geklappt!

Viel Erfolg wünscht

Alois
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 11.07.2021, 06:45   #8
R6uV8Max
Neuer Benutzer
AW: Autokauf aus der Schweiz

Gruß wo hast du den denn erfragt?
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 11.07.2021, 10:18   #9
dr.berzel
Aktive Alpinafreunde
AW: Autokauf aus der Schweiz

Guten Morgen Max,

direkt über Heidegger, wo das Fahrzeug gekauft wurde.

Gruß Alois
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 11.07.2021, 22:20   #10
ThomasR
Aktive Alpinafreunde
AW: Autokauf aus der Schweiz

Zitat:
Zitat von R6uV8Max Beitrag anzeigen
Das habe ich ja nicht ausgeschlossen. Für mich wäre dennoch zb wichtig zu erfahren wo ich den Präferenznachweis für einen Alpina bekommen kann und ob es Kriterien gibt die das ermöglichen bzw ausschließen. Ich als Laie würde sagen jeder Alpina ist ein deutsches Auto daher auch berechtigt...heißt aber nicht das ich damit richtig liege.
Das war sozusagen eine meiner Hauptfragen. Dennoch danke schon einmal für den input!
Den Präferenznachweis nachträglich zu besorgen, ist nahezu unmöglich. Weder BMW noch Alpina stellen Dir den aus. Bei neueren Fahrzeugen könnte Dir die COC Papiere noch als Ursprungszeugnis dienen, aber das soll auch. icht immer funktionieren, habe ich gehört. Wenn das Auto ohne Präferenz ursprünglich in die Schweiz eingeführt wurde, wars das mit Präferenzvorteil und Zoll wird fällig. Hört sich unverständlich an, ist aber leider so. Hab selbst mein B8 Cabrio aus der aschweiz zurückgeholt und kam nicht drumherum, da der Vorbesitzer das Fahrzeug damals ohne Präferenz ein die Schweiz eingeführt hat. Kann man auch in den alten Zollunterlagen nachschauen, sofern die noch vorhanden sind.
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 12.07.2021, 07:26   #11
R6uV8Max
Neuer Benutzer
AW: Autokauf aus der Schweiz

Ich weiß nur dass der wagen zuerst in die Schweiz wohl eingeführt wurde...also kein Verkauf aus Deutschland und dann in die Schweiz sondern direkt in die Schweiz.


Wurden denn die zollunterlagen oder Präferenzen irgendwo gespeichert? Kann man das erfragen?
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 12.07.2021, 20:39   #12
ThomasR
Aktive Alpinafreunde
AW: Autokauf aus der Schweiz

Normalerweise schon. Also bei meinem B8 konnten wir das bei den Zollbehörden abfragen. Wenn der aber von Alpina direkt an Heidegger gegangen ist, dann garantiert ohne Präferenz. Alpina hat mir mal gesagt, dass solche extra Formalitäten nicht geschäftsüblich wären. Dabei ging es um einen revidierten Motor.
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 14.07.2021, 12:24   #13
R6uV8Max
Neuer Benutzer
AW: Autokauf aus der Schweiz

Ok, heißt also am besten mit der Fahrgestellnummer mal den Schweizer Zoll anschreiben?
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 14.07.2021, 22:13   #14
ThomasR
Aktive Alpinafreunde
AW: Autokauf aus der Schweiz

Kann ich Dir nicht sagen, ob das so funktioniert, hat bei mir die Spedition abgewickelt und die hatten Zollspezialisten, die sich darum gekümmert haben.
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 15.07.2021, 12:31   #15
B6E21
Benutzer
AW: Autokauf aus der Schweiz

Vor 5 Jahren habe ich in der Schweiz bei einem BMW Händler einen BMW M gekauft und dann nach Deutschland eingeführt.

Vom Verkäufer (Händler) hatte ich:
- Ursprungsnachweis (D)
- CoC (erspart das Vollgutachten in D, nur normale HU notwendig)
- Kaufvertrag
- Vorbereitung EUR.1 Warenverkehrsbescheinigung

An der Grenze (Kreuzlingen) hatte ich den Papierkram über die Spedition Frederick & Stähli machen lassen. Hat sehr gut geklappt. Kann ich dringend empfehlen.

Bei der Ausfuhr wollte der Schweizer Zoll den Fahrzeugschein des Hängers sehen auf dem das Fahrzeug transportiert wurde. Hatten wir zum Glück dabei.

Bei Grenzübertritt muss natürlich noch die MwSt von 19% bezahlt werden oder ein Nachweis über die Vorabzahlung mitgebracht. Viele haben ja ein Limit auf der EC oder Kreditkarte, dann kann am Zoll eventuell nicht bezahlt werden. Bargeld darf auch nur begrenzt mitgeführt werden. Also muss man bei größeren Beträgen die MwSt. vorab überweisen.
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 16.07.2021, 18:21   #16
R6uV8Max
Neuer Benutzer
AW: Autokauf aus der Schweiz

Ah ok...danke für den Tipp dazu.



Ist natürlich ein Gebrauchtwagen bj 2002...da ist wohl ein bisschen Lotterie mit dabei. Morgen schreibe ich dem Zoll.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Problem mit Sportsitzeintragung in der Schweiz Corrado Allgemein 3 28.01.2013 16:59


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:17 Uhr.


Betrieben von Alpina Forum e.V., Vielohweg 21a, 22455 Hamburg, eingetragen im Vereinsregister Fulda VR2536 - Kontakt : verein[at]alpina-forum.de Alle Rechte vorbehalten.