Einzelnen Beitrag anzeigen
Ungelesen 01.12.2018, 10:00   #10
oldcar
Aktive Alpinafreunde
AW: Akkus für E-Mobile, Märkte - Trends - Forschung

Zitat:
...hat jemand schon versucht ein e mobil zu kaufen?
Wartezeiten länger als beim Nischenhersteller Alpina?
Warum sollte man das machen?
Leasen oder kaufen von Akkus-max. Standzeit ca.7 Jahre? Danach Entsorgung oder Neukauf des Treibmittels

Schlechte Infrastuktur, lange Ladedauer.
Last not least - zu teuer und ein verlogene Ökobilanz.


Ich glaube an Hybride -alles da. Tankstellen und e-fahren.
Ich persönlich würde zur Arbeit 6km einfach so was kaufen, privat fahre ich Saurier



Wartezeiten :
Hier in Rhein-Main hätte man den neuen Outländer-Plugin im kommenden Frühjahr übernehmen können,
durfte im August damit mal etwas auf dem Firmengelände herumkurven, obwohl ich keine unmittelbare Kaufabsicht vorgegaukelt hatte.
Auch wenn man sich vorher bewußt macht was man da unter die Finger nimmt, ist so ein Hybrid jedenfalls gewöhnungs-bedürftig.
Letztlich machte das Auto aber einen unerwartet guten Eindruck auf mich. Besonders gut auch der 2 Liter-Verbrenner ohne Turbo-Gedöns.
Die Innen-Ausstattung (TOP-Version): Kein Luxus aber solide.

Plugin oder lieber gleich ein reiner Stromer ?
Meine Preferenz könnte sich in den nächsten 2-3 Jahren zugunsten des Stromers verschieben.

Akku-Standzeit :
Im englischsprachigen Forum Tesla Motors Club
gibt es Daten-Erhebungen einer Gruppe von 286 Tesla S Fahrern die fortlaufend aktualisiert wird.
Danach hat der 85 KWh-Akku nach 100.000 km einen Kapazitätsverlust von circa fünf Prozent.
die nächsten 100.000, bis 200.000 km fällt der Kapazität-Verlust noch geringer aus, am Ende also deutlich über 90%.
Das ist schonmal nicht so schlecht, zumal Tesla die Zellen überdurchschnittlich ausreizt.
https://teslamag.de/news/datenerhebu...lometern-10212
  Mit Zitat antworten