Einzelnen Beitrag anzeigen
Ungelesen 11.12.2013, 19:55   #27
EWBR
Gast
AW: Virtuelle Saison 2012

Zitat:
Zitat von martin b3 Beitrag anzeigen
wie muss ich das mit den Setups verstehen?
wird dabei spur, sturz, Spreizung und nachlauf verändert und mit den realistisch machbaren werten verglichen, oder gibt es da die sogenannte Spielerfahrung? Lg Martin
Die Setups sind als Templates für alle Strecken schon integriert, können allerdings individuell geändert werden. Man kann alles anpassen wie Spur Sturz, Flügel Übersetzung ect. bei der HA gehen allerdings im Gegensatz zur Vorgängerversion nur feste Werte, das ist nicht so gut gelöst. Vorher konnte man direkt 2.93 eingeben und fertig. Das richtige Setup zu finden ist nicht so leicht und für eine 7:30 muss wirklich alles passen, das habe ich in der Woche wenn überhaupt einmal, auch die Konzentration ist nicht jeden Tag gleich und natürlich habe ich auch Tage da fliege ich so schnell ab, na ja real wäre das nicht zu finanzieren. Ich bin keine Renngrösse .

Das Spiel heisst Shift2 unleashed, aber ich fahre es mit dem Community Patch 1.1 und es ist entpackt, also viele Parameter sind zum normalen Spiel von Modding Künstlern schon in die deutlich realere Welt gerückt worden. Das normal installierte Spiel ist grafisch ausgezeichnet, fahrerisch allerdings nicht so der Hit. Das grösste Problem ist dass die Autos zuviel driften, das sieht war g... aus ist aber für eine gute Zeit zu fahren Schrott.

Da ich mich über die Jahre in den Dateien zurechtgefunden habe, habe ich den Grip der Reifen erhöht den höheren Rollwiderstand aber auch mit etwas mehr Power kompensiert. Als Nebeneffekt kann ich etwas ruhiger und nicht so schalthektisch fahren. Die Idee wie man das besser macht habe ich mir im Renntaxi abgeschaut. Zusätzlich habe ich ein leichtes DSC am Start, aber nur sehr wenig, hat den Vorteil dass ich den Wagen bei Bedarf leicht anstellen kann und dies am Lenkrad und im Buttkicker unter dem Sitz auch spüre. Damit habe ich auch ein besseres Feedback, wann der Grip abreisst. Über die Leistung des Motors habe ich jetzt die Möglichkeit das Fahrlevel zu den Gegnern leicht zu variieren, was das Ganze deutlich angenehmer macht. Ich lasse es immer so, dass man sich anstrengen muss und auch fahrerisches Können an den Tag legen muss.

Natürlich könnte ich rein technisch die Leistung eines Bugatti in den B6 packen, und Tschüsss... Gegner. ...aber das ist in meinen Augen Schwachsinn.

Zu den Zeiten (im vorigen Post von Andre) bin ich die Strecke zu Anfang ausschliesslich alleine gefahren, immer und immer wieder. Am Anfang war das ein einziger Abflug wie in den Videos der Touristenfahrten. Du denkst an nichts böses, kommst um die Ecke und patsch fliegst Du ab...

Nachdem das dann besser ging (ich denke nach 50-60 Runden) habe ich hier und da die Setups verändert. Dann bin ich mit anderen Rennen gefahren, je nach Stufe lassen die Gegner dich so alt aussehen, wie die 90 jährige Seniorin im Stift.

Aber im Rennen lernst Du nochmals die Bremspunkte zu setzen und nochmals disziplinierter mit dem Gas zu spielen und das war der Durchbruch.

Aber wie gesagt, mal Abends schnell eine Runde drehen heisst mental in Topform zu sein, vor drei Tagen fiel nur eine Zeitung runter ich war kurz abgelenkt und bumm.

Nesi hat die Sim ja schon in Aktion erlebt und seitdem habe ich nochmals viele Dinge verbessert.

Aber in der realen Welt würde ich mich nicht trauen so zu fahren, da ist die Luft zum Crash verdammt dünn.

Es soll auch Spass machen-

LG Oliver
  Mit Zitat antworten