PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : kleine Brüder des GT3


horke
24.05.2010, 21:50
mal als Blick über den Tellerrand :

http://www.g-power.de/391.html?&L=0&tx_ttnews[tt_news]=344&tx_ttnews[backPid]=315&cHash=1c3ca469dd
(http://www.g-power.de/391.html?&L=0&tx_ttnews[tt_news]=344&tx_ttnews[backPid]=315&cHash=1c3ca469dd)
Interessant daß da der Alpina B6 GT3 explizit erwähnt wird.

Dirk
25.05.2010, 10:02
Ich finde die erwähnten 580Nm sehr müde für ein 600PS Monster.....

Captn Difool
25.05.2010, 12:16
...vielleicht verträgt der M-Antriebsstrang einfach nicht soviel an Dremo...:p

Briley
25.05.2010, 12:18
ist ja auch kein turbo...

Dirk
25.05.2010, 16:12
ist ja auch kein turbo...

was hat das damit zu tun?

EWBR
25.05.2010, 17:18
was hat das damit zu tun?

Hallo Dirk,
schau mal hier:
http://www.entec-consulting.de/mediapool/72/728011/data/Version_Internet_enTec.pdf

Der Bericht ist auch soweit interessant, da neuere Techniken wie Valvetronic und Schaltsaugrohr ect. angeschnitten werden. Weiterhin wird auch Ladungswechselarbeit, thermodynamischer Verlust und Restgasmenge erläutert. Auf Seite 12 und 13 gibt es dann ein Diagramm Sauger und Turbo im Vergleich, wobei es sich immer um den gleichen Ausgangsmotor handelt.

Das Ganze ist sogar noch verständlich geschrieben liest sich deutlich leichter als das Apfelbeck Buch Wege zum Hochleistungs Viertaktmotor.
Es ist auch eine sehr passende Ergänzung zu dem M30 Turbo Thread und zeigt auf, dass wenige Veränderungen grosse Wirkung haben können.

LG Oliver