BMW ALPINA-Forum  

Zurück   BMW ALPINA-Forum > Alpina allgemein > Allgemein

Allgemein Allgemeine Diskussionen

Antwort
Themen-Optionen Ansicht
Ungelesen 25.06.2017, 18:15   #1
Piratennest Juist
Benutzer
Gelochte Bremsscheiben B7 G12 von M-BMW

Moin,
Ich habe ein bisschen Probleme mit den Scheibenbremsen vom B7.

Von BMW gibt es die M-Sportbremse in exakt der richtigen Größe.

http://www.bmw.de/de/topics/service-...yId=11229.html

Ob es wohl möglich wäre die Scheiben zu verbauen und den Bremssattel von ALPINA zu behalten.

Mit freundlichen Grüßen

Jörg
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 25.06.2017, 19:48   #2
Tracking
Aktive Alpinafreunde
AW: Gelochte Bremsscheiben B7 G12 von M-BMW

Ich würde direkt in Buchloe anfragen - für den B5 werden ja diese Bremsscheiben - zusammen mit anderen Belägen - angeboten
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 25.06.2017, 23:22   #3
TomHa
Aktive Alpinafreunde
AW: Gelochte Bremsscheiben B7 G12 von M-BMW

Warum gibt's in dieser Leistungs- und Gewichts-Klasse eigentlich keine Keramikanlagen?

Sorry 4 OT - aber die Bremsen-Problematik ist ja bei Alpina nicht gerade neu. Und auch das B7-Geschoß könnte offenbar mehr Bremsleistung vertragen.

VG, Thomas
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 25.06.2017, 23:28   #4
Gekko
Benutzer
AW: Gelochte Bremsscheiben B7 G12 von M-BMW

Die Bremsen sind wirklich in Anbetracht der Leistung etwas traurig. Zwar ist die Bremsleistung sicher per se ausreichend, aber wenn man die öfters auch mal abruft, verabschieden die sich auch ziemlich schnell. Ich denke aber aus Gründen der Abgrenzung zur MGmbH, werden die sich da weiter zurückhalten müssen.
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 26.06.2017, 07:31   #5
EWBR
Vertrauenswürdiger Benutzer
AW: Gelochte Bremsscheiben B7 G12 von M-BMW

Zitat:
Zitat von TomHa Beitrag anzeigen
Sorry 4 OT - aber die Bremsen-Problematik ist ja bei Alpina nicht gerade neu. Und auch das B7-Geschoß könnte offenbar mehr Bremsleistung vertragen. VG, Thomas
Das habe ich beim B12 aber auch, zugegeben ich bewege ihn nicht mehr so zügig, aber das Thema Luft nach oben würde mich mehr beruhigen.

Die Anlage (im B12) lässt auf jeden Fall Wünsche offen, nämlich weniger Gewicht (ungefederte Masse) gepaart mit deutlich mehr Bremsleistung.

Wenn die anderen Baustellen abgeschlossen sind gehe ich das noch einmal an.

Ruf bei ALPINA einmal Herrn Klotzbücher (Betreuung Endkunden) an, oder schreibe eine Email an ihn. Wenn Du eine Email Adresse benötigst gerne per PM.

LG Oliver
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 26.06.2017, 16:53   #6
Piratennest Juist
Benutzer
AW: Gelochte Bremsscheiben B7 G12 von M-BMW

Wie es aussieht gibt es keine Freigabe, so langsam verliere ich den Spaß an dem Auto.
Man traut sich gar nicht Gas zu geben, weil man Angst hat das die Scheiben gleich wieder rubbeln.
Die Scheiben sind 4000 km gelaufen und fangen schon an, trotz einbremmsen. etc.

Ich gucke mal was mobile so hergibt 😡
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 27.06.2017, 07:57   #7
Briley
Erfahrener Benutzer
AW: Gelochte Bremsscheiben B7 G12 von M-BMW

sprech doch am besten einmal mit Alpina, bei 4000km sollte nichts rubbeln.
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 27.06.2017, 12:53   #8
Piratennest Juist
Benutzer
AW: Gelochte Bremsscheiben B7 G12 von M-BMW

Also es liegt wohl an meinem Fahrstil.

Ich bremse meistens sanft und dadurch bleibt man halt länger auf der Bremse.

Die Bremse wird heiß und verzieht.

Ich soll hart und kurz bremsen, auch wenn die Mitfahrer dann in den Gurten hängen.

Das Auto schonen ist nicht immer richtig.
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 27.06.2017, 15:29   #9
altersack
Aktive Alpinafreunde
AW: Gelochte Bremsscheiben B7 G12 von M-BMW

Zitat:
Zitat von Piratennest Juist Beitrag anzeigen
Also es liegt wohl an meinem Fahrstil.

Ich bremse meistens sanft und dadurch bleibt man halt länger auf der Bremse.

Die Bremse wird heiß und verzieht.

Ich soll hart und kurz bremsen, auch wenn die Mitfahrer dann in den Gurten hängen.

Das Auto schonen ist nicht immer richtig.
Interessant...

Beim Bremsen wird kinetische Energie in Wärme umgewandelt. Die Zunahme der Wäremeenergie der Bremsen entspricht der Abnahme der Bewegungsenergie, unabhängig davon, ob ich sanft und lange oder hart und kurz bremse.
Da aber das sanfte Abbremsen länger dauert als das harte, hat die Bremse auch mehr Zeit, die Wärme an die Umgebung abzuführen.
Die Bremse müsste also beim harten Bremsen heisser werden, also eine höhere Temperatur erreichen, als beim sanften.
Ich lasse mich aber gerne eines Besseren belehren...

Unabhängig davon finde ich es bemerkenswert, dass der Käufer einer teuren, komfortbetonten Luxuslimousine aufgefordert wird, bewusst unkomfortabel zu fahren.
Ich möchte nicht Dein Mitfahrer sein...
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 27.06.2017, 15:54   #10
ThomasR
Aktive Alpinafreunde
AW: Gelochte Bremsscheiben B7 G12 von M-BMW

Was einem da immer für ein Quatsch aufgetischt wird. Gehöre auch zu den eher vorsichtig Bremsern und ausser dem Risiko des Verglasens wurde mir bisher so ein Blödsinn noch nicht erzählt. Sorry, aber so einfach würde ich es BMW nicht machen (Bremsen sind ja wohl kein Alpina Produkt). An Christian Klotzbücher wenden, wie Oliver schon vorgeschlagen hat und dann mal sehen. Ein 7er ist kein digitales Auto, gerade der ist und soll ja komfortbetont sein, auch wenn man sportlich damit fahren kann.
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 27.06.2017, 16:54   #11
Piratennest Juist
Benutzer
AW: Gelochte Bremsscheiben B7 G12 von M-BMW

Das war die Aussage von Klotzbücher 😀
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 27.06.2017, 17:09   #12
Piratennest Juist
Benutzer
AW: Gelochte Bremsscheiben B7 G12 von M-BMW

Um es kurz zu machen, in den Augen der Ingenieure von ALPINA fahre ich den Wagen wohl nicht richtig, bzw. ich glaube das ich Ihnen auf den Sack gehe.

2. Aussage der B7 ist kein Sportwagen!

Ok, ich fahre schnell aber vorausschauend und versuche nicht wild zu bremsen, es sei denn ein Wagen vom NDR zieht mal wieder ohne zu gucken vor meinen Wagen.

Was mir nicht in den Kopf will der BMW M 760 wird mit den Bremsen ausgeliefert und wenn man möchte der B5 auch, ist sogar Baugleich für beide Fahrzeuge.

Meine Bremsscheiben werden auf meine Kosten nochmal bei BMW abgeschliffen, nach 4000 km ! Und ich hoffe das es jetzt gut geht.

3. Möglichkeit ich kaufe die Bremse vom M760 und lasse sie eintragen.

4. Ich verkaufe den Wagen und nehme einen Hersteller der mich ernst nimmt. Wenn ich 152.0000 Euro für einen Vorführwagen auf den Tisch lege, Neupreis 192.000 Euro.

Nochmal um etwas klar zustellen, der Service mit meinem Motorschaden war mehr als SUPER, aber einem Auto mit 608 PS nicht das Maximum an Bremsleistung ( Keramikbremsen z.B.) mitzugeben und sich zu wundern, das dieses Auto auch in Grenzen dementsprechend bewegt wird.

Alle Hersteller in diesem Bereich, AUDI, MB-AMG,PORSCHE etc. verbauen oder bieten das an, nur ALPINA nicht. Wobei die Bremse schon im BMW Zubehörlager vorhanden ist.

Ich bin traurig, weil ich so ein begeisterter ALPINA Fan und Fahrer bin, Der B5s war mein erster und ich habe 25 Jahre drauf gewartet und der Traum wurde Wirklichkeit,der B7 war dann die Krönung praktisch Neu, mit allem was man sich wünscht! Ein unglaubliches Auto, noch mehr Power, die 8 Gang Automatik, weich und perfekt. Leise dezent.

Und jetzt habe ich Magenschmerzen.

Heute hat mein Freundlicher, unser TEKKEN in Norden, was richtig nettes gesagt:"Herr Schmidt für Sie versuchen wir alles"
Ich hoffe, das ich den Wagen, wieder ohne Bauchschmerzen fahren kann.

Geändert von Piratennest Juist (27.06.2017 um 17:23 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 27.06.2017, 18:23   #13
hirotake
Aktive Alpinafreunde
AW: Gelochte Bremsscheiben B7 G12 von M-BMW

Ich hatte ähnliches mit der Bremse meines Firmenwagens. Nach Erneuerung der Scheiben (verschleißbedingt), fingen die neuen Bremsen auch an zu flattern. Nach einem Tausch der Scheiben auf Kulanz, wurde der bemängelte Effekt besser. Ich bremse auch eher so, wie Du es beschrieben hast.

Vielleicht ist es auch ein Materialfehler und nach dem Planen, sollte es wieder auftreten, eine Option, dass Alpina kulanterweise die Scheiben tauscht.

Ich drücke Dir die Daumen!
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 27.06.2017, 20:56   #14
McGum
Team Alpina-Forum
AW: Gelochte Bremsscheiben B7 G12 von M-BMW

Ich hatte bei unsrem F11 (30dx) das Problem mit den rubbelnden Bremsen. Ich wollte schon wechseln lassen - habs dann immer geschoben und musste irgendwann neue Gummis aufziehen. Und plötzlich wars weg?! Keine Ahnung warum. Eventuell waren die nid 100% korrekt montiert gewesen? Ich kanns nicht sagen. Aber ein versuch ists wert...
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 27.06.2017, 21:30   #15
Stephan
Benutzer
AW: Gelochte Bremsscheiben B7 G12 von M-BMW

Hi,
und was gaaaanz wichtig ist beim Scheiben wechseln und die meisten Werkstätten nicht machen,ist die Auflagefläche der Scheiben ( Radnabe ) 100% zu reinigen! !!!
Alles was dort nicht in saubere Arbeit umgesetzt wird,merkt man später beim Bremsen!

Gruß Stephan
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 27.06.2017, 21:45   #16
EWBR
Vertrauenswürdiger Benutzer
AW: Gelochte Bremsscheiben B7 G12 von M-BMW

Das mag jetzt erst einmal kein Trost sein, aber Christians (Klotzbücher) Aussage (kurzes und starkes Bremsen) trifft zu. In vielen Versuchen wurde folgendes festgestellt:

Zitat:
Heißrubbeln, das im Rahmen dieser Arbeit behandelte Phänomen, ist auf reversible Bremsscheibendickenschwankungen und –deformationen zurückzuführen, welche mit einer ungleichmäßigen Temperaturverteilung auf den Reibflächen der Bremsscheibe gekoppelt sind.

Bei Bremsungen mit niedriger bis mittlerer Verzögerung und hohen Anfangsgeschwindigkeiten bilden sich unter bestimmten Bedingungen mehrere Bereiche erhöhter Temperatur auf der Bremsscheibenoberfläche. Diese Hitzeflecken (so genannte Hotspots) verteilen sich annähernd äquidistant und weisen häufig Temperaturunterschiede von über 200°C zu benachbarten Stellen in Umfangsrichtung der Bremsscheibe auf.

Hotspots treten abwechselnd bzw. gegenläufig auf der Innen- und Außenfläche der Scheibe auf. Der als üblich zitierte Bereich der Hotspotanzahl beträgt etwa sechs bis zwanzig. Die mit der ungleichmäßigen Temperaturverteilung gekoppelte ungleichmäßige thermische Ausdehnung und Verformung der Bremsscheibe dient als Erregungsquelle für verschiedene Schwingungen, die vom Fahrer bzw. den Fahrzeuginsassen als Diskomfort wahrgenommen werden können.
Zum einen stellt eine unregelmäßige Topografie der Bremsscheibe eine Fußpunkterregung der Bremsbeläge dar und verursacht damit Bremsdruckschwankungen (Brake Pressure Variation – BPV). Dadurch wird die Bremsflüssigkeitssäule mit der Frequenz der Anregung in Schwingung gesetzt. Bei gegebener mechanischer Kopplung der Betätigungselemente (Hauptzylinder, Bremskraftverstärker) kann diese Vibration bis zum Bremspedal übertragen werden und wird an dieser Schnittstelle vom Fahrer als Pulsation wahrgenommen. Zum anderen entstehen Bremsmomentschwankungen (Brake Torqe Variation - BTV), die an den Kontaktflächen zwischen Reifen und Fahrbahn zu Bremskraftschwankungen führen...

Dann, weiter...
Es wird durch zahlreiche Untersuchungen belegt, dass die Hotspoterscheinungen bei geringen Abbremsungen aus höheren Geschwindigkeiten am intensivsten sind. Augsburg nennt in diesem Zusammenhang beispielsweise Abbremsungen von 10% bis 30%. Grochowicznennt Abbremsungen zwischen 13% und 23%. Bei Fahrversuchen von Kubotawurde die Hotspotbildung bei Bremsungen mit Anfangsgeschwindigkeiten ab 180 km/h und Abbremsungen von ca. 30% beobachtet. Messreihen mit Bremsdrücken von 15 bar bis 45 bar von Steffen20 ergaben, dass bei einer Erhöhung des Bremsdrucks die Intensität der Hotspots abnimmt.
(Quelle: Dissertation Dipl.-Ing. Angelo Hilário Sardá TU Darmstadt 2009)


Ich stelle die Dissertation Morgen in den geschützten Bereich ein.
Das sind geballte 119 Seiten Information rund um das Heissrubbel und Entstehung von Hotspots.

Im Übrigen bin ich auch eher der verhaltene Fahrer der es eher etwas sachte angeht. Das führt bei der 330i E46 Compound Bremse im E36 überhaupt zu keinen Problemen. Bei der Panzerbremse im B12 verursacht es aber eben genau oben genannte Hotspots. Die Scheibe kann ich im Schnitt nach 2 Jahren austauschen, dann ist sie fertig.

Ich glaube auch ehrlich dass das Schleifen oder Planen nichts bringen wird, da das innere Gefüge der Scheibe spätestens bei neuer Erwärmung nicht mehr passt uns es zu einer ungleichförmigen Verformung der Reibringoberfläche kommt, daraus resultierend werden neue Hotspots erzeugt und so geht das Spiel dann weiter. Bei mir war die geplante Scheibe vollkommen unbrauchbar, eher als absoluter Kernschrott anzusehen.

Ich weiss dass das alles kein momentaner Trost ist, zumal das Fahrzeug richtig Geld gekostet hat. Aber der B12 war vor 20 Jahren in einer ähnlichen Liga und das Problem ist bei forcierter Fahrweise definitiv heute noch vorhanden.

Einzige Abhilfe die Moveit (User Roland) Bremse, kostet momentan so 4500 Euro (wird wieder unter Lizenz gebaut), aber die hält auch was sie optisch verspricht.

Nun stellt sich die Frage wann und in welchen Dimensionen ich das Dickschiff so bewege. Wenn die Kinder und die Frau mitfahren vermeide ich starkes Bremsen sowieso. Das Thema kommt aber mit Sicherheit noch auf den Tisch und ich werde eine Lösung anstreben, zumal mir die ungefederte Masse der Panzerscheibe definitiv zu hoch ist.

Gib einmal Bescheid was bei dem Planen herauskommt interessiert mich wirklich.

@Stephan
Stimmt im Rennsport prüfen sie den Gleichlauf noch einmal mit der Messuhr.

LG Oliver
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 27.06.2017, 22:34   #17
TomHa
Aktive Alpinafreunde
AW: Gelochte Bremsscheiben B7 G12 von M-BMW

Zitat:
Zitat von EWBR Beitrag anzeigen
Christians (Klotzbücher) Aussage (kurzes und starkes Bremsen) trifft zu.
Genauso isses - das lernt man auch bei den Grundlagen jedes Fahrertrainings.

Hier geht's allerdings nicht darum, eine Bremse so zu nutzen, dass sie eine Renndistanz durchhält. Hier geht's darum einem 3-Tonnen Kleinlaster, der über 300km/h läuft eine standfeste Bremse zu spendieren, die von Normalbürgern bedient werden kann. Um das zu gewährleisten, gibt's bei allen Herstellern solcher Autos inzwischen Keramikanlagen, die "Sanft-Bremsungen" problemlos wegstecken. Nur bei Alpina gibt's das nicht.

LG, Thomas
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 27.06.2017, 22:59   #18
Piratennest Juist
Benutzer
AW: Gelochte Bremsscheiben B7 G12 von M-BMW

Lieber Oliver,
Vielen Dank für die Ausführliche Darstellung des Sachverhalts.

Ich bin mir schon etwas duselig vorgekommen, weil ich dachte das ich das Auto und die Bremsen schone!

Diese Flecken kann ich auf meinen Bremsscheiben sehen

Ärgerlich ist es nur das halt die Keramik Bremsen nicht angeboten werden, bzw. noch nicht angeboten werden.

Ich bin jetzt auch wieder ein bisschen mit dem Dicken versöhnt
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 27.06.2017, 23:17   #19
TomHa
Aktive Alpinafreunde
AW: Gelochte Bremsscheiben B7 G12 von M-BMW

Zitat:
Zitat von Piratennest Juist Beitrag anzeigen
Ärgerlich ist es nur das halt die Keramik Bremsen nicht angeboten werden, bzw. noch nicht angeboten werden.
Wenn MOV'IT hier eine brauchbare Alternative anbietet, dann ist ja wenigstens Licht am Ende des Tunnels. Es kann ja nicht sein, dass man seinen Fahrstil dem Auto anpasst.

LG, Thomas

P.S.: Hab' gerade gesehen, dass bei MOV'IT auch "die Rettung" des E31 naht: Scheibe = 342x34, Sattel=6s1
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 27.06.2017, 23:36   #20
MeikB3
Aktive Alpinafreunde
AW: Gelochte Bremsscheiben B7 G12 von M-BMW

Zitat:
Zitat von Piratennest Juist Beitrag anzeigen
Lieber Oliver,
Vielen Dank für die Ausführliche Darstellung des Sachverhalts.

Ich bin mir schon etwas duselig vorgekommen, weil ich dachte das ich das Auto und die Bremsen schone!

Diese Flecken kann ich auf meinen Bremsscheiben sehen

Ärgerlich ist es nur das halt die Keramik Bremsen nicht angeboten werden, bzw. noch nicht angeboten werden.

Ich bin jetzt auch wieder ein bisschen mit dem Dicken versöhnt
Habe ich etwas überlesen? Wieso bist Du plötzlich wieder "versöhnt"

Abschleifen bringt offensichtlich nichts und die Fahrweise ist für den in der vielleicht horizontalen befindlichen und die Massagefunktion auf der Rücksitzbank verbunden mit der TV-Funktion, wie auf dem damals gepostetem Bild ersichtlich, weniger erträglich, wenn die geforderte Fahrweise der Erhaltung der derzeit verbauten Bremsanlage dienlich ist.

Also ich zähle mich i.d.R. auch zu dem Verkehrsteilnehmer, welcher nicht nur die Bremslichter des direkten Vorausfahrenden im Blickfeld hat, sondern das vielleicht 5. oder 10. Fahrzeug in der Kolonne vor mir bremsende Fahrzeug (vorausschauender Fahrer).

Das Fahrzeug hinter dir wird sicherlich auch nicht jedes Mal amused sein, wenn Du plötzlich abrupt in die Eisen steigst....

Ich nennen das Gleichmäßigkeits-Fahren und es trägt einer allgemeinen Ruhe im allgemeinen Straßenverkehr bei.

Da kann die TU Darmstadt von mir aus auch 121 Seiten darüber schreiben; das muss mir erstmal einer in der Praxis vormachen, wie das bei weit über 2 to im oberen Preissegment realisierbar ist.
Ich schalte den aktiven Tempomat nur selten auf der AB ein, da mir und besonders stets den Beifahrern das "aggressive" eingreifen / abbremsen schnell auf den Senkel geht.
Bei einer Strecke von über 500 km ist doch jeder Zugewinn an Komfort am Ende der Fahrt absolut erstrebenswert. Wenn dieses Merkmal nicht mal in der blau-weißen Oberklasse (200.000,-)möglich, wo sonst?

Ich schwenke ja gerne die grün-blaue Fahne, aber sowas (4000 km) geht garnicht
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Alpina B7 announced for North America horke Alpina - International 5 25.02.2010 14:18


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:55 Uhr.


Betrieben von Alpina Forum e.V., Kriemhildstr. 1, 67069 Ludwigshafen, eingetragen im Vereinsregister Fulda VR2536 - Kontakt : verein[at]alpina-forum.de Alle Rechte vorbehalten.